CME Archiv

Diese CME sind abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.
Logo der CME Fortbildung "Pertussis - oft unerkannt und unterschätzt"
Autor "Dr. med. Stephan Lupp"
Dr. med. Stephan Lupp
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Reise- und Tropenmedizin, Gelbfieberimpfstelle, Bruchsal
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Pertussis - oft unerkannt und unterschätzt

CME-Bewertung ( 46 )
4.67
CME-Views: 3.351
Kursdauer bis: 13.09.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Pertussis - oft unerkannt und unterschätzt

Pertussis ist eine hochansteckende Erkrankung, die durch Bordetella pertussis verursacht wird. Säuglinge, Jugendliche und Erwachsene zeigen jedoch oft keine typischen Symptome, weshalb die Erkrankung häufig unerkannt bleibt. Da es keinen natürlichen Nestschutz gegen Pertussis gibt, sind Säuglinge bei einer Erkrankung großen Risiken und Komplikationen ausgesetzt. Aber auch bei älteren Erwachsenen steigt das Risiko für Komplikationen infolge einer Pertussis-Infektion. Diese Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick zu Ursachen, Krankheitsverlauf, möglichen Strategien zum Schutz von Säuglingen und Erwachsenen sowie den aktuellen STIKO-Impfempfehlungen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "AL-Amyloidose"
Autor "Prof. Dr. med. Ute Hegenbart"
Prof. Dr. med. Ute Hegenbart
Fachärztin für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie (Amyloidose-Zentrum & Sektion Stammzelltransplantation), Universitätsklinikum Heidelberg
Kursleiter
  • Hämatologie und Onkologie

AL-Amyloidose

CME-Bewertung ( 23 )
4.65
CME-Views: 1.886
Kursdauer bis: 13.09.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Janssen-Cilag GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

AL-Amyloidose

Amyloidosen sind seltene, aber lebensbedrohliche Proteinfehlfaltungs- und Proteinablagerungserkrankungen, die aufgrund der unspezifischen klinischen Frühsymptome häufig erst verspätet diagnostiziert werden. Die vorliegende Fortbildung beschäftigt sich mit der in Industrieländern häufigsten Form der Amyloidose, der Leichtketten- bzw. AL-Amyloidose.

Beschrieben werden u. a. die „Red flags“, bei denen das Vorliegen einer AL-Amyloidose in Erwägung zu ziehen ist, die organbezogenen Symptome und klinische Zeichen sowie das diagnostische Procedere bis hin zur Einschätzung der Prognose.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Morbus Fabry - Eine alte Krankheit neu entdeckt"
Autor "Dr. med. Sima Canaan-Kühl"
Dr. med. Sima Canaan-Kühl
Fachärztin für Innere Medizin und Nephrologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin
Kursleiter
  • Innere Medizin / Neurologie

Morbus Fabry - Eine alte Krankheit neu entdeckt

CME-Bewertung ( 38 )
4.11
CME-Views: 5.666
Kursdauer bis: 09.09.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Morbus Fabry - Eine alte Krankheit neu entdeckt

Morbus Fabry (MF) ist eine Speicherkrankheit, der eine unzureichende katabolische Aktivität des lysosomalen Enzyms α-Galaktosidase A (kurz: α-Gal-A) zugrunde liegt. Die klassische Form ist durch schwere zerebrovaskuläre, kardiologische sowie renale Manifestationen gekennzeichnet. Unbehandelt geht MF mit einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität bis hin zu einer reduzierten Lebenserwartung einher.

Ziel der vorliegenden CME-Fortbildung ist es, einen praxisorientierten Überblick über die Vererbung von MF zu geben, über das Krankheitsbild und die Diagnose von MF zu informieren und zugleich gegenwärtige Therapieoptionen aufzuzeigen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Volkskrankheit Allergie - Von Karenz bis Kausaltherapie"
Autor "Dr. med. Tanja Palladino"
Dr. med. Tanja Palladino
Fachärztin für Allgemeinmedizin
München

Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Volkskrankheit Allergie - Von Karenz bis Kausaltherapie

CME-Bewertung ( 32 )
4.34
CME-Views: 2.894
Kursdauer bis: 07.09.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Pharmazeutische Zeitung
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Volkskrankheit Allergie - Von Karenz bis Kausaltherapie

Allergien sind zu einer Volkskrankheit geworden. In Deutschland leiden so viele Kinder und Erwachsene unter Allergien wie nie zuvor: von Pollen über Nahrungsmittel und Hausstaub über Insektengift bis hin zu Chemikalien – die Auslöser sind vielfältig. Diese Fortbildung informiert umfassend über die Präventions- und Therapiemöglichkeiten bei allergischen Erkrankungen, auch im Hinblick auf besondere Patientengruppen wie Kinder und Schwangere.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "AAD Update Psoriasis - Was gibt es Neues?"
Autor "Dr. med. Sandra Philipp"
Dr. med. Sandra Philipp
Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten;
Dermatologische Facharztpraxis;
Oranienburg

Kursleiter
  • Haut- und Geschlechtskrankheiten / Rheumatologie / Allgemeinmedizin

AAD Update Psoriasis - Was gibt es Neues?

CME-Bewertung ( 19 )
3.95
CME-Views: 1.854
Kursdauer bis: 06.09.2021
Mit freundlicher Unterstützung von LEO Pharma GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

AAD Update Psoriasis - Was gibt es Neues?

Die Psoriasis ist eine chronisch-entzündliche Autoimmunerkrankung mit charakteristischem Befall der Haut. In klinischen Studien werden stetig neue Therapiemöglichkeiten zur Behandlung von Patienten mit Psoriasis erforscht. Im Rahmen dieser Fortbildung gibt Frau Dr. Sandra Philipp ein Update der AAD Virtual Meeting Experience (VMX) 2020 und präsentiert Neues zu den systemischen und topischen Therapien der Psoriasis. Im Zuge dessen werden auch die spannenden Themen der Psoriasis-Therapie in der Pädiatrie sowie in der Schwangerschaft besprochen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Covid-19 - Ernährungsmanagement von Intensivpatienten"
Autor " Robert Martindale MD PhD"
Robert Martindale MD PhD
Professor of Surgery, Medical Director Hospital Nutritional Services, Oregon Health and Sciences University, Portland, Oregon, USA
Kursleiter
  • Intensivmedizin / Innere Medizin

Covid-19 - Ernährungsmanagement von Intensivpatienten

CME-Bewertung ( 18 )
3.72
CME-Views: 1.722
Kursdauer bis: 03.09.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Baxter Deutschland GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Covid-19 - Ernährungsmanagement von Intensivpatienten

Im Rahmen der Covid-19-Pandemie müssen weltweit viele dieser Patienten auch intensiv-medizinisch betreut werden. Neben der Erkrankung an sich stellen die Infektionsprophylaxe, die mitunter relativ lange Verweildauer auf der Intensivstation und das hohe Alter der Erkrankten und die damit verbundenen Komplikationen eine besondere Herausforderung dar. Da die Ernährung eine integrale Komponente der intensivmedizinischen Therapie dieser Patienten ist, werden in dieser Fortbildung Empfehlungen der Fachgesellschaften für die Ernährung kritisch kranker Patienten unter Berücksichtigung der Besonderheiten bei Covid-19-Patienten herausgearbeitet.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Pharmakotherapie: Protonenpumpenhemmer für alle Fälle"
Autor "Dr. med. Rainer Burkhardt"
Dr. med. Rainer Burkhardt
Facharzt für Innere Medizin, Oldenburg
Kursleiter
  • Innere Medizin / Gastroenterologie

Pharmakotherapie: Protonenpumpenhemmer für alle Fälle

CME-Bewertung ( 95 )
4.54
CME-Views: 15.995
Kursdauer bis: 01.09.2021
Mit freundlicher Unterstützung von MedLearning AG
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Pharmakotherapie: Protonenpumpenhemmer für alle Fälle

In dieser cme-Fortbildung soll die aktuelle Evidenzlage zum Nutzen der Protonenpumpenhemmer für verschiedene Indikationen dargelegt und möglichen Behandlungsrisiken gegenübergestellt werden. Die wichtigsten zugelassenen Indikationen sind die gastroösophageale Refluxerkrankung und die prophylaktische Gabe bei Risikopatienten, die mit nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) behandelt werden. Nicht zuletzt soll das Vorgehen beim Absetzen nicht indizierter Verordnungen angesprochen werden.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Mutter-Vater-Kind-Arzt: Wer entscheidet?"
Autor "Dr. med. Ulrich Karbach"
Dr. med. Ulrich Karbach
Ressortleiter Abrechnung, Medizin und Sonderproduktionen, ARZT & WIRTSCHAFT
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Kinder- und Jugendmedizin

Mutter-Vater-Kind-Arzt: Wer entscheidet?

CME-Bewertung ( 54 )
4.67
CME-Views: 5.948
Kursdauer bis: 31.08.2021
Mit freundlicher Unterstützung von ARZT & WIRTSCHAFT
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Mutter-Vater-Kind-Arzt: Wer entscheidet?

Wie Ärzte das Arzt-Eltern-Kindverhältnis korrekt gestalten erfahren Sie in dieser Fortbildung. Nicht immer erscheinen beide Elternteile mit dem Kind in der Praxis, was etwa die Frage aufwirft, ob beide in eine Behandlung einwilligen müssen. Das kann nicht nur bei schwerwiegenden Erkrankungen relevant werden, sondern auch bei ärztlichen Routinetätigkeiten wie dem Impfen. Die CME erklärt auch, wie sich Ärztinnen und Ärzte in Konfliktsituationen verhalten sollten, um für ein vertrauensvolles Arzt-Eltern-Kind-Verhältnis zu sorgen, im Zweifel aber auch die Interessen des Kindes zu schützen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Umgang mit Jugendlichen und den damit verbundenen Fragen nach der Schweigepflicht gegenüber den Erziehungsberechtigten, ihrer Einsichts- und Einwilligungsfähigkeit in Behandlungen und dem Abschluss von Behandlungsverträgen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Perspektiven der topischen Therapie in der Psoriasis"
Autor "Dr. med. Sebastian Zimmer"
Dr. med. Sebastian Zimmer
Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Hautmedizin Saar, Merzig

Kursleiter
  • Haut- und Geschlechtskrankheiten / Rheumatologie / Allgemeinmedizin

Perspektiven der topischen Therapie in der Psoriasis

CME-Bewertung ( 14 )
4.29
CME-Views: 1.892
Kursdauer bis: 31.08.2021
Mit freundlicher Unterstützung von LEO Pharma GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Perspektiven der topischen Therapie in der Psoriasis

Die Psoriasis ist eine chronisch-entzündliche Autoimmunerkrankung, die in der Regel gut behandelbar ist, aber nicht heilbar. Im Rahmen dieser Fortbildung wird auf die topische Psoriasis-Therapie eingegangen, welche bei leichter Psoriasis Therapiestandard ist und bei mittelschwerer bis schwerer Psoriasis unterstützend eingesetzt wird. Dabei werden die Wirkstoffe der topischen Psoriasis-Therapie anhand der S3-Leitlinien sowie mithilfe eines topischen Behandlungspfads besprochen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Asthma- und COPD-Patienten in Corona-Zeiten – Was gibt es zu beachten? Wie kann eine virtuelle Sprechstunde unterstützen?"
Autor "PD Dr. med. habil. Christian Geßner"
PD Dr. med. habil. Christian Geßner
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Pneumologische Praxis Leipzig
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Pneumologie

Asthma- und COPD-Patienten in Corona-Zeiten – Was gibt es zu beachten? Wie kann eine virtuelle Sprechstunde unterstützen?

CME-Bewertung ( 17 )
4.06
CME-Views: 2.278
Kursdauer bis: 24.08.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Asthma- und COPD-Patienten in Corona-Zeiten – Was gibt es zu beachten? Wie kann eine virtuelle Sprechstunde unterstützen?

Die Erkrankung COVID-19 ist keine typische Virus-Infektion wie wir sie z.B. von der Influenza kennen. Sie befällt nicht nur allein das Lungengewebe, sondern spielt sich vor allem im Endothel ab. Typisch sind thromboembolische Ereignisse in den Gefäßen. Dies betrifft nicht nur die Lunge, sondern kann auch andere Organe befallen. Bei Patienten mit Komorbiditäten scheinen oft schwerere Verläufe einer SARS-CoV2-Infektion aufzutreten. Gut eingestellte Asthma bronchiale Patienten tragen dabei kein erhöhtes Risiko, an einem schweren Verlauf zu erkranken.
Diese Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über Symptomen und Risikofaktoren für einen schweren Verlauf bei einer COVID-19 Erkrankung. Im Weiteren erhalten Sie Handlungsempfehlungen für die Therapie bei Asthma und COPD und sie erfahren mehr über die Videosprechstunde als zukünftiges Tool für die Betreuung bestimmter Patientengruppen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Chronischer Pruritus - Teufelskreis aus Jucken und Kratzen"
Autor "PD Dr. Dr. med. Andreas Kremer MHBA"
PD Dr. Dr. med. Andreas Kremer MHBA
Facharzt für Innere Medizin
Stv. Leiter Hepatologie
Bereichsleiter Gastroenterologische Funktionsdiagnostik
Universitätsklinikum Erlangen

Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Haut- und Geschlechtskrankheiten

Chronischer Pruritus - Teufelskreis aus Jucken und Kratzen

CME-Bewertung ( 24 )
4.50
CME-Views: 3.977
Kursdauer bis: 19.08.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Pharmazeutische Zeitung
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Chronischer Pruritus - Teufelskreis aus Jucken und Kratzen

In Deutschland leiden rund 15 Prozent der Bevölkerung an chronischem Juckreiz. Pruritus kommt bei zahlreichen dermatologischen, systemischen, neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen vor. Die Ursachen und das Ausmaß der Symptomatik sind dabei sehr individuell. Häufig geht die andauernde Symptomatik jedoch mit einem hohen Leidensdruck der Betroffenen einher. Erfahren Sie in dieser Fortbildung mehr zu Diagnostik, allgemeinen Maßnahmen und Therapiemöglichkeiten bei chronischem Pruritus.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Auch für Reisen relevant? Meningokokken-Impfungen: Erfahrungen aus dem In- und Ausland "
Autor "Dr. med. Markus Frühwein"
Dr. med. Markus Frühwein
Facharzt für Allgemeinmedizin, Reisemedizin, Tropenmedizin, Ernährungsmedizin
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Auch für Reisen relevant? Meningokokken-Impfungen: Erfahrungen aus dem In- und Ausland

CME-Bewertung ( 20 )
4.20
CME-Views: 3.343
Kursdauer bis: 18.08.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Auch für Reisen relevant? Meningokokken-Impfungen: Erfahrungen aus dem In- und Ausland

Die Inzidenz von invasiven Meningokokken-Erkrankungen ist bei Säuglingen und Kleinkindern am höchsten. Einen weiteren Erkrankungsgipfel gibt es bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Am häufigsten werden sie durch die Serogruppe B hervorgerufen. Die Anfangssymptome ähneln oft einem grippalen Infekt, was die Diagnose erschwert. Die Erkrankung weist eine hohe Letalität auf und kann zu schweren Langzeit- und Folgeschäden wie Verlust von Gliedmaßen, Hörverlust oder Krampfanfällen führen.

Diese Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über Meningokokken-Erkrankungen sowie deren Prävention durch verschiedene Impfungen in Deutschland und weltweit. Aktuelle Real-World-Daten zur Sicherheit, Wirksamkeit und Schutzdauer zeigen, dass die Impfung gegen Meningokokken B in der breiten Anwendung funktioniert.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Management autoimmuner Nebenwirkungen von Checkpoint-Inhibitoren"
Autor "Prof. Dr. med. Hendrik Schulze-Koops"
Prof. Dr. med. Hendrik Schulze-Koops
Sektion Rheumatologie und Klinische Immunologie, Ludwig-Maximilians-Universität München
Kursleiter
  • Innere Medizin / Rheumatologie / Haut- und Geschlechtskrankheiten / Hämatologie und Onkologie

Management autoimmuner Nebenwirkungen von Checkpoint-Inhibitoren

CME-Bewertung ( 15 )
4.07
CME-Views: 1.703
Kursdauer bis: 16.08.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Management autoimmuner Nebenwirkungen von Checkpoint-Inhibitoren

Checkpoint-Inhibitoren können sich gegen einen Rezeptor oder seinen Liganden richten und eine Abwehrreaktion des Immunsystems auf das Tumorgewebe triggern. Aber keine Wirkung ohne unerwünschte Wirkungen …

In dieser Fortbildung wird ein Überblick über den immunologischen Hintergrund, die Wirkweise und vor allem die Entstehung und das Management autoimmuner Nebenwirkungen von Checkpoint-Inhibitoren aus dermatologischer und rheumatologischer Sicht vermittelt.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Atopische Dermatitis - Können wir das Feuer bald löschen?"
Autor "PD Dr. med. Athanasios Tsianakas"
PD Dr. med. Athanasios Tsianakas
Chefarzt
Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie
Fachklinik Bad Bentheim

Kursleiter
  • Haut- und Geschlechtskrankheiten

Atopische Dermatitis - Können wir das Feuer bald löschen?

CME-Bewertung ( 14 )
3.57
CME-Views: 2.142
Kursdauer bis: 06.08.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Atopische Dermatitis - Können wir das Feuer bald löschen?

Die atopische Dermatitis ist in Industrieländern die häufigste chronisch-entzündliche Erkrankung bei Kindern und trifft 1–5 % der Erwachsenen.
Die Behandlung der atopischen Dermatitis besteht in einer rückfettenden Basistherapie sowie einer antientzündlichen Lokal- und Systemtherapie.
Während bei der Lokaltherapie topische Kortikosteroide und topische Calcineurin-Inhibitoren zum Einsatz kommen, spielt bei der Systemtherapie die Signalunterbrechung der Zytokine IL-4 und IL-13 eine wichtige Rolle. Zudem ist die Blockade der Januskinasen (JAK) mittels small molecules ein weiterer neuer Ansatz, für den erste vielversprechende Ergebnisse vorliegen.
Durch diese Fortbildung erhalten Sie einen spannenden Überblick über die aktuellen und zukünftigen Therapieoptionen der atopischen Dermatitis, die den Verlauf dieser Erkrankung grundlegend verändern können.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Das 1x1 der Immunologie - praxisnah"
Autor "Dr. med. Tobias Alexander"
Dr. med. Tobias Alexander
Facharzt für Innere Medizin / Rheumatologie
Charité – Universitätsmedizin Berlin
Rheumatologische Fachambulanz

Kursleiter
  • Innere Medizin / Rheumatologie

Das 1x1 der Immunologie - praxisnah

CME-Bewertung ( 28 )
3.50
CME-Views: 2.998
Kursdauer bis: 02.08.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Das 1x1 der Immunologie - praxisnah

Die Immunologie beschäftigt sich mit den biologischen und biochemischen Grundlagen der körperlichen Abwehr von Krankheitserregern, und darüber hinaus mit Störungen und Fehlfunktionen dieser Abwehrmechanismen.

Chronisch-entzündliche Erkrankungen sind oft durch Autoimmunität gekennzeichnet, bei der körpereigene Zellen von Autoantikörpern angegriffen werden.

In dieser Fortbildung erhalten Sie einen aktuellen Einblick in die Grundlagen der adaptiven Immunantwort, in die Entstehung der Autoimmunität, in die Rolle der B-Gedächtniszellen im Fokus therapeutischer Immunmodulation sowie in die Bedeutung von Impfungen und protektiver Immunantwort.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Funktionelle Verdauungsbeschwerden - Symptomorientierte Therapieoptionen"
Autor "Prof. Dr. med. Martin Storr"
Prof. Dr. med. Martin Storr
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie
Internistenzentrum MVZ Gauting-Starnberg

Kursleiter
  • Gastroenterologie / Naturheilverfahren / Allgemeinmedizin

Funktionelle Verdauungsbeschwerden - Symptomorientierte Therapieoptionen

CME-Bewertung ( 41 )
4.07
CME-Views: 10.309
Kursdauer bis: 30.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Funktionelle Verdauungsbeschwerden - Symptomorientierte Therapieoptionen

In der allgemeinmedizinischen Praxis sind Fragen zu funktionellen gastrointestinalen Beschwerden ein sehr häufiger Beratungsanlass. Die Patienten beklagen ein variables Symptomenbild aus Bauchschmerzen, Blähungen, Völlegefühl, Verstopfung, Durchfall und Stuhlunregelmäßigkeiten. Den medizinischen Leitlinien folgend besteht in Diagnostik und Therapie ein dreidimensionaler Ansatz. Dieser besteht aus konsequenter Diagnosesicherung, vertrauensbildenden Maßnahmen, Beratung zu allgemeinen Maßnahmen die vor allem Ernährung, Lebensstil und Psychohygiene betreffen und einer symptomorientierten medikamentösen Therapie. Letztere folgt den Vorgaben aus den Leitlinien und orientiert sich am Leitsymptom. Diese Fortbildung gibt einen Überblick über das Krankheitsbild, strukturiert die Patientenführung und stellt spezifische symptomorientierte Behandlungsbausteine zusammen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "COPD im Praxistest zu COVID-19 Zeiten"
Autor "PD Dr. med. Henrik Watz"
PD Dr. med. Henrik Watz
Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie,
Pneumologisches Forschungsinstitut an der LungenClinic Grosshansdorf GmbH

Kursleiter
  • Pneumologie

COPD im Praxistest zu COVID-19 Zeiten

CME-Bewertung ( 14 )
3.71
CME-Views: 1.756
Kursdauer bis: 30.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

COPD im Praxistest zu COVID-19 Zeiten

Akute Exazerbationen bei COPD Patienten führen als schwerwiegende Ereignisse häufig zu Hospitalisierungen und gehen mit einer hohen Mortalitätsrate einher.
Die COPD ist als Risikofaktor für einen schweren Verlauf einer SARS- CoV-2-Infektion beschrieben worden und könnte zu Exazerbationen führen. Mithilfe einer zielgerichteten Therapie kann, insbesondere bei schweren Verläufen, die Exazerbationsrate gesenkt werden.

Dies Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über die Bedeutung von Exazerbationen und wie Exazerbationen mithilfe der Eosinophilen als Biomarker verhindert werden können. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Therapiemöglichkeiten es gibt, wenn es trotz allem zu einer Exazerbation kommt.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Meningokokken-Impfstoff Update – Bedeutung für Reisende und Risikopatienten"
Autor "Prof. Dr. med. Tino Schwarz"
Prof. Dr. med. Tino Schwarz
Facharzt für Laboratoriumsmedizin, Facharzt für Medizinische Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Chefarzt Institut für Labormedizin und Impfzentrum Klinikum Würzburg Mitte
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Kinder- und Jugendmedizin

Meningokokken-Impfstoff Update – Bedeutung für Reisende und Risikopatienten

CME-Bewertung ( 23 )
4.04
CME-Views: 4.253
Kursdauer bis: 29.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Meningokokken-Impfstoff Update – Bedeutung für Reisende und Risikopatienten

Invasive Meningokokken-Erkrankungen (IME) können innerhalb weniger Stunden lebensbedrohlich werden und verlaufen in ca. 10 % der Fälle tödlich. Weltweit werden 96 % der IME durch die impfpräventablen Serogruppen A, B, C, W und Y verursacht.

In diesem Webinar erhalten Sie aktuelle Informationen zum Thema Meningokokken-Impfstoffe mit Fokus auf die besonders schutzbedürftigen Patientengruppen Reisende und Risikopatienten.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Schweres Asthma im Praxistest zu COVID-19 Zeiten"
Autor "Prof. Dr. med. habil. Marek Lommatzsch"
Prof. Dr. med. habil. Marek Lommatzsch
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie
Universität Rostock, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin – Abteilung Pneumologie

Kursleiter
  • Pneumologie

Schweres Asthma im Praxistest zu COVID-19 Zeiten

CME-Bewertung ( 10 )
4.20
CME-Views: 1.728
Kursdauer bis: 27.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Schweres Asthma im Praxistest zu COVID-19 Zeiten

Schweres Asthma bedarf einer differenzierten Diagnose und einer zielgerichteten Therapie.
Dabei ist die Abgrenzung von schwerem Asthma und COPD häufig nicht ganz einfach. Dies gilt insbesondere für Patienten, die erst im Erwachsenenalte ein schweres Asthma (Adult-onset Asthma) entwickeln.
Diese Fortbildung behandelt zum einen Diagnose und Therapie von schwerem Asthma - unter Berücksichtigung der Neuen Versorgungsleitlinien Asthma (NVL) - und zum anderen die Frage, wie ist das Management von schwerem Asthma im Rahmen der Corona-Pandemie.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Covid-19 - Frühe klinische Ernährungstherapie nicht kritisch-kranker Patienten"
Autor " Alessandro Laviano MD"
Alessandro Laviano MD
Associate Professor of Internal Medicine
Department of Translational and Precision Medicine, Sapienza University Rome, Italy

Kursleiter
  • Intensivmedizin / Innere Medizin

Covid-19 - Frühe klinische Ernährungstherapie nicht kritisch-kranker Patienten

CME-Bewertung ( 11 )
3.18
CME-Views: 2.377
Kursdauer bis: 21.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Baxter Deutschland GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Covid-19 - Frühe klinische Ernährungstherapie nicht kritisch-kranker Patienten

COVID-19 Patienten, die stationär aufgenommen werden, weisen häufig schon zu Beginn eine akute Malnutrition auf oder entwickeln diese schnell im weiteren Krankheitsverlauf. Dies wirkt sich unbehandelt negativ auf die Morbidität und Mortalität der Betreffenden aus. Deshalb ist man bei der massiven Überlastung der Krankenhäuser in der Lombardei im Zuge der COVID-19 Pandemie dazu übergegangen, COVID-19-Patienten frühzeitig nach einem einfachen Schema zu supplementieren. In dieser Fortbildung stellt Riccardo Caccialanza, Pavia, u.a. die dort angewendeten Kriterien für die Auswahl der zu supplementierenden Patienten, die Art der Supplementation und das weitere Vorgehen vor.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Entzündungen am Auge - Von Blepharitis bis zum trockenen Auge"
Autor "Dr. med. Tanja Palladino"
Dr. med. Tanja Palladino
Fachärztin für Allgemeinmedizin
München

Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Entzündungen am Auge - Von Blepharitis bis zum trockenen Auge

CME-Bewertung ( 30 )
4.20
CME-Views: 4.354
Kursdauer bis: 20.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Pharmazeutische Zeitung
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Entzündungen am Auge - Von Blepharitis bis zum trockenen Auge

Rötungen, Brennen oder Juckreiz – trockene oder entzündete Augen können mehr als unangenehm sein und haben schlimmstenfalls die Verringerung der Sehfähigkeit zur Folge. Anhand einiger Fallbeispiele werden in dieser Fortbildung die möglichen Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der häufigsten Augenerkrankungen diskutiert.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Zeitgemäße Therapie bei Typ-2-Diabetes mit kardiovaskulärer Erkrankung "
Autor "Dr. med. Jörg Simon"
Dr. med. Jörg Simon
Facharzt für Innere Medizin, Diabetologie, Sportmedizin, Präventivmedizin
Kursleiter
  • Endokrinologie und Diabetologie / Innere Medizin / Kardiologie / Allgemeinmedizin

Zeitgemäße Therapie bei Typ-2-Diabetes mit kardiovaskulärer Erkrankung

CME-Bewertung ( 31 )
4.32
CME-Views: 4.264
Kursdauer bis: 19.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG und Lilly Deutschland GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Zeitgemäße Therapie bei Typ-2-Diabetes mit kardiovaskulärer Erkrankung

Bisher stand in der Behandlung des Typ-2-Diabetes die blutzuckerzentrierte Therapie im Vordergrund. Doch die kardiale Risikoreduktion für Diabetes-Patienten gewinnt zunehmend an Bedeutung. Erfahren Sie in unserer Online-Fortbildung, welche neuen Therapiemöglichkeiten moderne Antidiabetika bieten und wie sich daraus eine individualisierte Therapie zusammenstellen lässt. Unsere vier Referenten beleuchten dabei die neuen Behandlungsmöglichkeiten unter kardiologischen, diabetologischen und nephrologischen Gesichtspunkten.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Sekundärer Hyperparathyreoidismus (sHPT) bei Niereninsuffizienz - Pathophysiologie, Klinik und leitliniengerechte Therapie"
Autor "Prof. Dr. med. Volker Vielhauer"
Prof. Dr. med. Volker Vielhauer
LMU Klinikum, Medizinische Klinik und Poliklinik IV,
Nephrologisches Zentrum, München

Kursleiter
  • Nephrologie / Innere Medizin / Allgemeinmedizin

Sekundärer Hyperparathyreoidismus (sHPT) bei Niereninsuffizienz - Pathophysiologie, Klinik und leitliniengerechte Therapie

CME-Bewertung ( 20 )
4.30
CME-Views: 2.326
Kursdauer bis: 16.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von AMGEN GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Sekundärer Hyperparathyreoidismus (sHPT) bei Niereninsuffizienz - Pathophysiologie, Klinik und leitliniengerechte Therapie

Die Störung der Elektrolyt-Homöostase bei zunehmender Niereninsuffizienz führt zum sekundären Hyperparathyreoidismus (sHPT) und damit verbundenen Knochen- und Gefäßkomplikationen, die als Störungen des Mineral- und Knochenhaushalts bei chronischer Nierenerkrankung (CKD-MBD; Chronic Kidney Disease - Mineral and Bone Disorder) zusammengefasst werden. Der sHPT entwickelt sich bereits in frühen Stadien der CKD und ist mit erhöhtem Risiko für Frakturen, kardiovaskulären Komplikationen und Mortalität verbunden. Diese Fortbildung beinhaltet die Pathophysiologie, die Klinik sowie die leitliniengerechte Therapie des sHPT bei CKD. Dabei werden aktuelle Studiendaten besprochen und die Empfehlungen der KDIGO-Leitlinie 2017 gezeigt.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Management tumorassoziierter venöser Thromboembolien"
Autor "Prof. Dr. med. Axel Matzdorff"
Prof. Dr. med. Axel Matzdorff
Chefarzt der Abteilung Innere Medizin II
Hämatologie, Onkologie
Asklepios Klinik Uckermark Schwedt

Kursleiter
  • Innere Medizin / Angiologie / Hämatologie und Onkologie

Management tumorassoziierter venöser Thromboembolien

CME-Bewertung ( 34 )
4.53
CME-Views: 6.094
Kursdauer bis: 15.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von LEO Pharma GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Management tumorassoziierter venöser Thromboembolien

Venöse Thromboembolien (VTE) gehören zu den Komplikationen bei Tumorpatienten und sind eine häufige Todesursache im Verlauf von Krebserkrankungen. Im Rahmen dieser Fortbildung wird die Epidemiologie, die Prophylaxe sowie die Therapie tumorassoziierter VTE ausführlich besprochen. Dabei werden verschiedene Studienergebnisse diskutiert, die Indikationen und Kontraindikationen der zugelassenen Antikoagulanzien aufgezeigt sowie ein Algorithmus zur Therapieentscheidung vorgestellt. Darüber hinaus beinhaltet die Fortbildung die Thematik der Port-Thrombosen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Gesund älter werden mit dem richtigen Impfschutz - auch in Zeiten von Corona"
Autor "Dr. med. Mirko Steinmüller"
Dr. med. Mirko Steinmüller
Facharzt für Innere Medizin (hausärztl.), Rheumatologie, Infektiologie, Röntgendiagnostik
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Gesund älter werden mit dem richtigen Impfschutz - auch in Zeiten von Corona

CME-Bewertung ( 26 )
4.58
CME-Views: 4.453
Kursdauer bis: 13.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Gesund älter werden mit dem richtigen Impfschutz - auch in Zeiten von Corona

Die alters-assoziierte Abnahme der Immunfunktion stellt u. a. eine Notwendigkeit für Impfprogramme dar, um Menschen in allen Altersdekaden vor Infektionskrankheiten zu schützen.

Diese Fortbildung soll Ihnen einen Überblick über präventive Impfungen gegen Influenza, Masern, Pertussis, Pneumokokken und Herpes zoster geben. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den STIKO-Empfehlungen zu Impfungen während COVID-19.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Moderne Asthmatherapie - die wichtigsten Bausteine im Blick"
Autor "PD Dr. med. Stephanie Korn"
PD Dr. med. Stephanie Korn
Fachärztin für Innere Medizin und Pneumologie; Leiterin Klinische Forschung Pneumologie, Asthma- und COPD-Ambulanz Universitätsmedizin Mainz
Kursleiter
  • Pneumologie / Allgemeinmedizin

Moderne Asthmatherapie - die wichtigsten Bausteine im Blick

CME-Bewertung ( 24 )
4.33
CME-Views: 2.667
Kursdauer bis: 12.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Moderne Asthmatherapie - die wichtigsten Bausteine im Blick

Die effektive Behandlung von Asthma bedarf eines guten therapeutischen Managements. Grundlage für eine zielgerichtete Therapie ist – neben der S2k-Leitlinie und der Global Initiative for Asthma (GINA) - die nationale Versorgungsleitlinie, Stand 2020.

Diese Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über die Leitlinien und Empfehlungen zur modernen Asthmatherapie. Sie erfahren mehr über die Eigenschaften und die Anwendung von inhalativen Steroiden, sowie über die Asthmatherapie im Zusammenhang mit COVID 19 und die Bedeutung der Asthmakontrolle.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Diabetes, Ramadan und die Zeit danach"
Autor "Dr. med. Refaat Refai"
Dr. med. Refaat Refai
Internist, Diabetes Zentrum Mergentheim
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Endokrinologie und Diabetologie

Diabetes, Ramadan und die Zeit danach

CME-Bewertung ( 19 )
3.89
CME-Views: 1.869
Kursdauer bis: 09.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG und Lilly Deutschland GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Diabetes, Ramadan und die Zeit danach

Diabetes mellitus ist eine Volkskrankheit, die Menschen aller Konfessionen und Regionen betrifft. Jedoch ist die Erkrankung für Patienten mit muslimischem Glauben in der Ramadan-Zeit mit besonderen Herausforderungen verbunden. Während des Fastenmonats gilt es daher, bestimmte Hinweise zu beachten, um trotz der schwierigen Bedingungen die wichtigen Ernährungsregeln einhalten zu können.

In dieser Online-Fortbildung erklären die Referenten, warum die Ernährung im Ramadan so anders abläuft, geben Ihnen interessante Hilfestellungen für das Patientengespräch und erläutern, wie Sie Ihre Patienten am besten auf den Ramadan vorbereiten und sie in dieser Zeit begleiten können.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Asthma-Biologika im realen Leben"
Autor "Prof. Dr. med. habil. Marek Lommatzsch"
Prof. Dr. med. habil. Marek Lommatzsch
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie
Universität Rostock, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin – Abteilung Pneumologie

Kursleiter
  • Pneumologie

Asthma-Biologika im realen Leben

CME-Bewertung ( 16 )
4.31
CME-Views: 2.071
Kursdauer bis: 06.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Asthma-Biologika im realen Leben

Schweres Asthma bedarf einer effektiven Behandlung und gutem Management. Im Vordergrund stehen v.a. eine klare Diagnosestellung (auch in Zusammenarbeit mit dem Facharzt) und eine zielgerichtete Therapie.
Bei schwerem nicht-kontrolliertem Asthma kann - je nach Phänotyp - eine medikamentöse Zusatztherapie mit Biologika in Betracht gezogen werden.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Überbringen schlechter Nachrichten"
Autor "Dr. med. Ulrich Karbach"
Dr. med. Ulrich Karbach
Ressortleiter Abrechnung, Medizin und Sonderproduktionen, ARZT & WIRTSCHAFT
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Hämatologie und Onkologie / Innere Medizin / Palliativmedizin

Überbringen schlechter Nachrichten

CME-Bewertung ( 60 )
4.58
CME-Views: 7.702
Kursdauer bis: 05.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von ARZT & WIRTSCHAFT
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Überbringen schlechter Nachrichten

Immer wieder stehen Ärzte im Laufe ihres Berufslebens vor der Herausforderung, die Diagnose einer schweren Erkrankung mitzuteilen. Das Überbringen schlechter Nachrichten bedeutet, drastisch lebensverändernde Informationen zu übermitteln. Um als Arzt professionell empathisch agieren zu können, ohne von Affekten mitgerissen zu werden, ist es hilfreich, das krisenhafte Erleben des Patienten genauer zu verstehen. Wie bei der Diagnosevermittlung praktisch vorgehen? Resilienz ist eine Kernkompetenz im Arztberuf. Fremdes Leid mitfühlend zu begleiten und dabei die eigenen Ressourcen zu schonen, ist möglich – und nötig, um auf Dauer die Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Diese Fortbildung vermittelt hilfreiche Gesprächsleitfäden für die Patientenkommunikation und Bewältigungsstrategien für Ärzte, um Belastungen zu bewältigen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Diabetes - das kann ins Auge gehen"
Autor "Prof. Dr. med. Thomas Haak"
Prof. Dr. med. Thomas Haak
Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie
Chefarzt Diabetes Zentrum Mergentheim

Kursleiter
  • Endokrinologie und Diabetologie / Augenheilkunde / Allgemeinmedizin

Diabetes - das kann ins Auge gehen

CME-Bewertung ( 23 )
4.35
CME-Views: 2.786
Kursdauer bis: 02.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG und Lilly Deutschland GmbH
Diese CME ist abgelaufen. Die Bearbeitung des Wissenstests ist nicht mehr möglich.

Diabetes - das kann ins Auge gehen

Bei Diabetespatienten treten häufig Augenkomplikationen auf, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. Insbesondere mikroangiopathische Veränderungen sind dabei keine Seltenheit. In unserer Online-Fortbildung wird neben der Verbindung von Diabetes und Augenproblemen auch auf innovative Diagnoseverfahren und das Thema „künstliche Intelligenz“ eingegangen. Zudem stellen unsere Experten Prof. Dr. Thomas Haak und Prof. Dr. Martin Nentwich die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Diabetesberaterinnen, Patienten und Ärzten unterschiedlicher Fachgebiete dar. Sehen Sie sich unsere Online-Fortbildung an und erfahren Sie mehr.

CME Aufrufen
Aktuelle CME