Neuropathische Schmerzen (NeP) erkennen und verstehen

Allgemeinmedizin / Innere Medizin / Neurologie

Neuropathische Schmerzen entstehen als direkte Folge einer Schädigung oder Erkrankung somatosensorischer Nervenstrukturen im peripheren oder im zentralen Nervensystem. Die Therapie neuropathischer Schmerzen unterscheidet sich maßgeblich von der Therapie anderer chronischer Schmerzen, bei denen das Nervensystem nicht geschädigt ist (nozizeptive Schmerzen).

In dieser Fortbildung lernen Sie, die wichtigsten Schmerztypen zu beschreiben sowie die Erkrankungen aufzuzeigen, die häufig mit neuropathischen und gemischten Schmerzen verbunden sind. Die Fortbildung richtet sich insbesondere an Hausärzte und andere medizinische Fachkräfte.

PDF-Download

Autor und Referent


Sektion Neurologische Schmerzforschung und Therapie
Klinik für Neurologie, Christian-Albrechts-Universität Kiel

Mit freundlicher Unterstützung von

Pfizer

Zertifizierung (Kat. I - Einzellernen)

Kursdauer bis 23.11.2017
Bis zu 2 CME-Punkte.
Bearbeitungszeit: 45 Minuten
Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle.
Teilnahme ist kostenfrei.

Inhaltlicher / Technischer Support

Fragen zur Fortbildung / an Autoren?
Verwenden Sie unser Kontaktformular.

Haben Sie technische Fragen?
Nutzen Sie unsere FAQ.

Technische Voraussetzungen und Hinweise Kurzbeschreibung lesenKurzbeschreibung lesen

Software: Adobe Flash Plugin (Player) ab Version 7.
Versions-Abfrage und Verlinkung zur Player-Installation erfolgt automatisch.

Bandbreite: Die Filme sind über eine schnelle Modemverbindung, ISDN oder DSL/Standleitung zu sehen.

 

IswifterDas iPad von Apple bietet keine Unterstützung für Flash-Anwendungen. Damit Sie diese Fortbildung auf Ihrem iPad ansehen können, empfehlen wir Ihnen, die iSwifter-App zu installieren.

Hinweis: Diese Applikation erfordert iOS 4.3 (Version des Betriebsystems auf dem iPad) oder höher. Über den Download-Button werden Sie direkt zum iTunes-Store weitergeleitet. Von dort können Sie die Installation starten.

 

Get Adobe ReaderFalls Sie den Adobe-Reader nicht auf Ihrem System installiert haben, können Sie diesen hier herunterladen.

 
 

 Back to Top