cme.medlearning.de - CME Logo

Was ist ein Symptom?

Bedeutung von Symptomen

Zunächst eine grundsätzliche Überlegung: Welche Bedeutung hat ein Symptom?

Symptome wie

  • Schmerzen,
  • Schwellungen,
  • Überwärmung,
  • Bewegungseinschränkung
  • und Hinken

berühren den Patienten direkt und werden dem Arzt geklagt.

Diesen Symptomen liegt fast immer eine benennbare Erkrankung zugrunde. Es ist davon auszugehen, dass solche Symptome schon eine geraume Zeit auf das betroffene Gelenksystem eingewirkt haben, bis sie sich in das Bewusstsein des Patienten vorgearbeitet haben.

Beschwerden erst bei Überschreiten der Adaptationsgrenze

Der Mensch ist imstande, krankhafte Veränderungen am Bewegungsapparat anfänglich zu kompensieren. Unser Körper, insbesondere unser Bewegungsapparat, hat eine enorme Plastizität, die eine Adaptation an innere und äußere Einflüsse ermöglicht. Erst das Überschreiten dieser Adaptationsgrenze bedeutet auch das Bemerkbarwerden von Symptomen.

Unter Umständen ist daher eine primäre Prävention nicht mehr möglich, wenn ein Symptom erst einmal bewusst geworden ist. Dann handelt es sich bereits um eine sekundäre Prävention, weil die Erkrankung strukturelle Veränderungen hinterlassen haben könnte.

Noch einmal anders stellt sich die Situation bei den durchgeführten Untersuchungen dar. mehr ...