Header von ViiV Healthcare GmbH
Header von ViiV Healthcare GmbH
DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME:
Logo der CME Fortbildung "(Viro)Logisch diskutiert – Robustheit moderner 2 Drug Regime in der HIV-Therapie"
Autor "Dr. med. Nils Postel"
Dr. med. Nils Postel
Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, Infektiologie
Kursleiter
  • Innere Medizin / Infektiologie

(Viro)Logisch diskutiert – Robustheit moderner 2 Drug Regime in der HIV-Therapie

CME-Bewertung ( 10 )
2.8
CME-Views: 519
Kursdauer bis: 08.04.2022
Mit freundlicher Unterstützung von ViiV Healthcare GmbH
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

(Viro)Logisch diskutiert – Robustheit moderner 2 Drug Regime in der HIV-Therapie

HIV ist ein Virus mit hoher Mutationsrate. Daher sind für die Initialtherapie von therapienaiven Patienten robuste Regime mit hoher Resistenzbarriere essentiell. In dieser Schulung erfahren Sie welche Faktoren bei der Selektion resistenter Virusvarianten und für die Robustheit eines Regimes eine Rolle spielen. Die in den Leitlinien empfohlenen 2- und 3 Drug Regime weisen neben einer guten Wirksamkeit auch eine hohe Resistenzbarriere auf. Die klinischen Daten zur Effektivität und Robustheit dieser Regime werden im Vergleich dargestellt.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "HIV im Überblick – ART mit 2DR im Fokus"
Autor "Dr. med. Dr. phil. Celia Jonsson-Oldenbüttel "
Dr. med. Dr. phil. Celia Jonsson-Oldenbüttel
Fachärztin für Allgemeinmedizin, stellvertr. Ärztliche Leitung MVZ Karlsplatz, HIV Schwerpunktpraxis München
Kursleiter
  • Infektiologie / Innere Medizin

HIV im Überblick – ART mit 2DR im Fokus

CME-Bewertung ( 12 )
3.75
CME-Views: 775
Kursdauer bis: 04.03.2022
Mit freundlicher Unterstützung von ViiV Healthcare GmbH
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

HIV im Überblick – ART mit 2DR im Fokus

Im Jahr 2020 lebten weltweit 38 Millionen Menschen mit einer HIV-Erkrankung. Auch in Deutschland kommt es jährlich zu zahlreichen Neuinfektionen. Dabei ist es für die behandelnden Ärzte/innen wichtig auf Indikator Erkrankungen sowohl in der akuten Symptomatik als auch im fortgeschrittenen Krankheitsstadium zu achten.
Diese Fortbildung soll Ihnen einen Überblick über einige wichtige Grundlagen der HIV-Infektion geben. Der spezielle Fokus liegt dabei auf der antiretroviralen Therapie mit der neuen 2-fach Kombination.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "HIV Therapie - 2DR in den Leitlinien"
Autor "PD Dr. med. Roger Vogelmann"
PD Dr. med. Roger Vogelmann
Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
Mannheimer Onkologie Praxis
Hämatologie, Onkologie, Infektiologie, Palliativmedizin

Kursleiter
  • Infektiologie / Innere Medizin

HIV Therapie - 2DR in den Leitlinien

CME-Bewertung ( 13 )
3.30769230769231
CME-Views: 934
Kursdauer bis: 16.12.2021
Mit freundlicher Unterstützung von ViiV Healthcare GmbH
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

HIV Therapie - 2DR in den Leitlinien

Hochwirksame Kombinationstherapien mit antiretroviralen Substanzen verbesserten über die vergangenen Jahrzehnte stetig die Langzeitprognose für Menschen mit HIV und ermöglichen ihnen heutzutage eine normale Lebenserwartung. Bisheriger Standard war dabei die Kombination von mindestens drei Wirkstoffen. Die dauerhafte Einnahme dieser Medikamente über viele Jahre ist aber durchaus mit einem nicht unerheblichen Nebenwirkungs- und Wechselwirkungsrisiko verbunden, insbesondere bei einer alternden HIV-Population mit einem zunehmenden Risiko behandlungsbedürftiger Komorbiditäten. Um die lebenslange Therapie für HIV-Patienten weiter zu verbessern wird seit einigen Jahren bereits an substanzsparenden Therapien geforscht. In dieser Fortbildung werden die wichtigsten Studien zur Initial- und Umstellungsbehandlung mit 2-Drug-Regimen, basierend auf den Empfehlungen der aktuellen Leitlinien zur HIV-Therapie bei Erwachsenen der Europäischen (EACS) und Deutsch-Österreichischen AIDS Gesellschaft (DAIG/ÖAIG) vorgestellt.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "HIV-Infektion & ART - Auswirkungen auf den Lipidstoffwechsel"
Autor "Dr. med. Nazifa Qurishi"
Dr. med. Nazifa Qurishi
Fachärztin für Innere Medizin, Infektiologie und Suchtmedizin
Gemeinschaftspraxis Gotenring

Kursleiter
  • Innere Medizin / Infektiologie

HIV-Infektion & ART - Auswirkungen auf den Lipidstoffwechsel

CME-Bewertung ( 12 )
4.08333333333333
CME-Views: 1.376
Kursdauer bis: 02.09.2021
Mit freundlicher Unterstützung von ViiV Healthcare GmbH
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

HIV-Infektion & ART - Auswirkungen auf den Lipidstoffwechsel

HIV-positive Menschen haben durch die Infektion selbst bereits ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse. Zudem kann sich auch eine antiretrovirale Therapie auf metabolische Parameter wie Lipide, Blutzucker und Gewicht auswirken. Daher sollte im Zuge einer HIV-Therapie auch besonders auf diese Parameter geachtet werden.

In dieser Fortbildung wird der Einfluss des HI-Virus auf Metabolismus und Lipide bei Patienten unter antiretroviraler Therapie umfassend beleuchtet und neuartige Therapien bzw. Behandlungsansätze bei erhöhten Blutfettwerten vorgestellt.

CME Aufrufen