Header von Kyowa Kirin GmbH
Header von Kyowa Kirin GmbH
DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME:
Logo der CME Fortbildung "Hypophosphatämische Rachitis im Kindesalter –  die unterschätzte Rolle des Phosphats"
Autor "PD Dr. med. Susanne Thiele-Schmitz"
PD Dr. med. Susanne Thiele-Schmitz
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Leiterin des Zentrums für Kinderdiabetologie und -Endokrinologie, Frauen- und Kinderklinik St. Louise, Paderborn
Kursleiter
  • Kinder- und Jugendmedizin / Endokrinologie und Diabetologie

Hypophosphatämische Rachitis im Kindesalter – die unterschätzte Rolle des Phosphats

CME-Bewertung ( 23 )
4.52173913043478
CME-Views: 3.360
Kursdauer bis: 03.06.2022
Mit freundlicher Unterstützung von Kyowa Kirin GmbH
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Hypophosphatämische Rachitis im Kindesalter – die unterschätzte Rolle des Phosphats

Bei einer Rachitis handelt es sich um eine Erkrankung des wachsenden Knochens, gekennzeichnet durch eine gestörte Mineralisation und eine Desorganisation der Wachstumsfuge. Unterschieden wird zwischen einer kalzipenischen Rachitis (KR) und der hypophosphatämischen Rachitis (HR), wobei bei der HR die X-chromosomal vererbte Hypophopsphatämie (XLH) am häufigsten vorkommt.

Erfahren Sie in dieser Fortbildung mehr zu klinischen Zeichen, Diagnose und Pathologie der hypophosphatämische Rachitis im Kindesalter. Differentialdiagnosen bei Verdacht auf XLH werden ebenso vorgestellt wie konventionelle und neue Therapiemöglichkeiten.

CME Aufrufen