Header von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Header von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME:
Angebote und Services
Logo der CME Fortbildung "Pertussis - nur eine Kinderkrankheit?"
Autor "Dr. med. Karin Anton"
Dr. med. Karin Anton
Ärztin für Allgemeinmedizin, Berlin
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Kinder- und Jugendmedizin

Pertussis - nur eine Kinderkrankheit?

CME-Bewertung ( 22 )
4.41
CME-Views: 1.111
Kursdauer bis: 02.02.2022
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Pertussis - nur eine Kinderkrankheit?

Bei einer Pertussis handelt es sich um eine hochinfektiöse Erkrankung, die bei Erwachsenen und Jugendlichen oft unerkannt bleibt. In Europa führt im Durchschnitt ein Pertussis Fall zu fünf Neuinfektionen.

Gerade Säuglinge, die keinen natürlichen Nestschutz gegen Pertussis haben, sind bei einer Erkrankung großen Risiken und Komplikationen ausgesetzt. Auch ältere Erwachsene mit Pertussis haben ein 4- bis 6-fach erhöhtes Hospitalisierungsrisiko mit teilweise schwerwiegenden Erkrankungen wie z. B. Pneumonien.

In dieser Fortbildung finden sie weitreichende Informationen zur Pertussis, sowie die aktuellen STIKO-Empfehlungen 2020 zur Impfung von Erwachsene, Kinder und in der Schwangerschaft.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "ICS Einsatz bei Asthma & COPD im Praxischeck - bei wem, wann und warum?"
Autor "Dr. med. Justus de Zeeuw"
Dr. med. Justus de Zeeuw
Facharzt für Innere Medizin - Schwerpunkt
Pneumologie - Schlafmedizin

Kursleiter
  • Pneumologie

ICS Einsatz bei Asthma & COPD im Praxischeck - bei wem, wann und warum?

CME-Bewertung ( 27 )
4.63
CME-Views: 1.090
Kursdauer bis: 06.01.2022
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

ICS Einsatz bei Asthma & COPD im Praxischeck - bei wem, wann und warum?

Asthma und COPD sind häufig vorkommende Krankheiten, die sich trotz ähnlicher Symptome deutlich unterscheiden. Die Behandlung von Asthmapatienten basiert primär auf einer antientzündlichen Therapie mit ICS, während hingegen die COPD–Therapie initial auf eine Atemwegserweiterung abzielt. Sowohl bei Asthmatikern als auch bei COPD Patienten führen akute Exazerbationen als schwerwiegende Ereignisse häufig zu Hospitalisierungen und gehen mit einer hohen Gesamtmortalitätsrate einher.
Um komplizierte Therapieschemata und Leitlinien zu verstehen können, stellt Herr Dr. de Zeeuw in dieser Fortbildung ein „erleichtertes Schema“ zum Einsatz von LAMAs, LABAs und ICS vor, um COPD– und Asthmapatienten gut behandeln zu können.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Daten für Taten - Aktuelle Zahlen rund ums Impfen"
Autor " Ralph Köllges"
Ralph Köllges
Kinderarzt Mönchengladbach
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Kinder- und Jugendmedizin

Daten für Taten - Aktuelle Zahlen rund ums Impfen

CME-Bewertung ( 43 )
4.44
CME-Views: 3.086
Kursdauer bis: 03.01.2022
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Daten für Taten - Aktuelle Zahlen rund ums Impfen

Frühzeitiges bzw. zeitgerechtes Impfen ist wichtig, um Kinder, Jugendliche und Erwachsene gegen Infektionskrankheiten und die damit verbundenen – teilweise schwerwiegenden – Folgen zu schützen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Asthmatherapie von mild bis eosinophil - wo sind die Grenzen der Eskalation"
Autor "Dr. med. Björn Laudahn"
Dr. med. Björn Laudahn
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Schlafmedizin und Allergologie, Hamburg
Kursleiter
  • Pneumologie

Asthmatherapie von mild bis eosinophil - wo sind die Grenzen der Eskalation

CME-Bewertung ( 10 )
3.20
CME-Views: 1.341
Kursdauer bis: 29.12.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Asthmatherapie von mild bis eosinophil - wo sind die Grenzen der Eskalation

Patienten mit Asthma bronchiale bedürfen einer effektiven Behandlung und bedarfsorientierten Therapie. Im Bereich der Asthmatherapie gab es in den letzten Jahren viele neue Erkenntnisse und rasche Änderungen in den Therapieempfehlungen, z.B. gewinnen die inhalativen Kortikosteroide (ICS) immer mehr an Bedeutung.
In dieser Fortbildung stellen zwei Experten die im Jahr 2020 neu erschienene GINA-Leitlinie (Global Initiative for Asthma) und die ebenfalls 2020 neu verfasste Nationalen Versorgungsleitlinie vor. Erfahren Sie mehr zum gezielten Einsatz der aktuell zur Verfügung stehenden Therapieoptionen und dem Management von mildem bis schwerem und schwierigem Asthma anhand der Empfehlungen der beiden Leitlinien.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Sekundärprävention COPD - Von Syptomlast, Exazerbationen und Mortalität"
Autor "PD Dr. med. Timm Greulich"
PD Dr. med. Timm Greulich
Oberarzt / Bereichsleiter Alpha-1-Antitrypsin-Zentrum Universitätsklinikum Marburg
Kursleiter
  • Pneumologie

Sekundärprävention COPD - Von Syptomlast, Exazerbationen und Mortalität

CME-Bewertung ( 14 )
3.29
CME-Views: 812
Kursdauer bis: 29.12.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Sekundärprävention COPD - Von Syptomlast, Exazerbationen und Mortalität

Die COPD gehört zu einer der häufigsten chronischen Erkrankungen, genaue Angaben zur Häufigkeit in Deutschland sind wegen der hohen Dunkelziffer nicht diagnostizierter Erkrankungen schwierig. Oft ignorieren Betroffene die Symptome sehr lange. Das Ziel der Sekundärprävention ist die Früherkennung und damit Möglichkeit einer rechtzeitigen Behandlung um das Fortschreiten der Erkrankung zu vermeiden bzw. zu verlangsamen. Angepasste medikamentöse Therapien sind ein wichtiger Bestandteil, um die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Erfahren Sie in dieser Fortbildung mehr zum Zusammenhang zwischen Symptomlast und Exazerbationen. Zudem wird der Einsatz der Triple-Therapie diskutiert um Exazerbationsraten und Mortalität zu senken.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Impfungen – Schutz von Mutter und Kind"
Autor "Dr. med. Mathias Pässler"
Dr. med. Mathias Pässler
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Impfungen – Schutz von Mutter und Kind

CME-Bewertung ( 25 )
4.20
CME-Views: 2.206
Kursdauer bis: 21.12.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Impfungen – Schutz von Mutter und Kind

Impfungen in der Schwangerschaft können indikationsbezogen unter Risiko-Nutzen-Abwägung durchgeführt werden. Die Impfung gegen Influenza und Pertussis ist sogar explizit von der STIKO empfohlen. Diese Impfungen sind effektiv und sicher, so dass Mutter und Kind davon profitieren.

Ein frühzeitiges Impfen bei Neugeborenen und Frühgeborenen hilft Erkrankungen und eventuellen Spätfolgen vorzubeugen. Die Verträglichkeit von Impfungen hinsichtlich lokaler und systemischer Impfreaktionen ist bei Frühgeborenen und Reifgeborenen vergleichbar. Impfungen sollten insbesondere bei Frühgeborenen entsprechend dem chronologischen Alter durchgeführt werden.

Diese CME gibt Ihnen einen aktuellen Überblick über die Impfempfehlungen für Schwangere, Neugeborene und im speziellen Frühgeborene.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Nicht alle inhalativen Kortikosteroide (ICS) sind gleich - Unterschiede bei der Asthmatherapie"
Autor "Dr. med. Jens Mathews"
Dr. med. Jens Mathews
Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie,
Baden - Baden

Kursleiter
  • Pneumologie

Nicht alle inhalativen Kortikosteroide (ICS) sind gleich - Unterschiede bei der Asthmatherapie

CME-Bewertung ( 27 )
4.11
CME-Views: 1.507
Kursdauer bis: 08.12.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Nicht alle inhalativen Kortikosteroide (ICS) sind gleich - Unterschiede bei der Asthmatherapie

Schweres Asthma bedarf einer effektiven Behandlung und eines guten therapeutischen Managements. Eine zielgerichtete antiinflammatorische Therapie mit inhalativen Kortikosteroiden (ICS) verbessert die Lungenfunktion und die Asthmakontrolle. Zu beachten sind dabei die unterschiedlichen Eigenschaften der ICS.
In dieser Fortbildung wird die im September 2020 erschienene Neufassung der Nationalen Versorgungsleitline Asthma vorgestellt. Dr. Mathews erläutert die Ziele der Asthmatherapie und das medikamentöse Stufenschema der Leitlinie.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "COPD-Exazerbationen und Mortalität: Past, Present, Future - was leistet eine moderne Pharmakotherapie?"
Autor "PD Dr. med. Kai-Michael Beeh"
PD Dr. med. Kai-Michael Beeh
Facharzt für Innere Medizin / Pneumologie
Ärztlicher Direktor, insaf Institut für Atemwegsforschung, Wiesbaden

Kursleiter
  • Pneumologie

COPD-Exazerbationen und Mortalität: Past, Present, Future - was leistet eine moderne Pharmakotherapie?

CME-Bewertung ( 13 )
4.08
CME-Views: 1.032
Kursdauer bis: 01.12.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

COPD-Exazerbationen und Mortalität: Past, Present, Future - was leistet eine moderne Pharmakotherapie?

Akute Exazerbationen bei COPD Patienten führen als schwerwiegende Ereignisse häufig zu Hospitalisierungen und gehen mit einer Zunahme des Mortalitätsrisikos abhängig von Frequenz und Schweregrad der Exazerbation einher. Umso wichtiger ist die Prävention von Exazerbationen.
Dr. Kai-Michael Beeh, der Ärztliche Leiter des insaf Instituts für Atemwegsforschung in Wiesbaden, präsentiert in dieser Fortbildung die Möglichkeiten zur pharmakotherapeutischen Prävention und Behandlung von Exazerbationen. Anhand der GOLD-Empfehlung und aktuellen Studien wird der Einsatz der zur Verfügung stehenden inhalativen Therapien diskutiert.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Reisen in Zeiten von COVID-19"
Autor "Prof. Dr. med. Karl-Heinz Herbinger"
Prof. Dr. med. Karl-Heinz Herbinger
Medical doctor (MD), specialist in occupational medicine and tropical medicine
University professor in tropical medicine and travel medicine of the Ludwig-Maximilians-University of Munich (LMU)
Master of Science in International Health (MSc)
Magister Public Health (MPH)

Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin (Tropeninstitut)
Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München

Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Reisen in Zeiten von COVID-19

CME-Bewertung ( 56 )
3.96
CME-Views: 3.114
Kursdauer bis: 23.11.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Reisen in Zeiten von COVID-19

Laut WHO gehen die Impfraten weltweit zurück. Auswirkungen auf Impfpräventable Erkrankungen wie z.B. Masern könnten die Folge sein. Deshalb sollte bei Auslandsreisen auf einen ausreichenden Impfschutz sowohl der jeweils empfohlenen Reiseimpfungen als auch der von der STIKO empfohlenen Standardimpfungen geachtet werden.
In dieser Fortbildung erhalten Sie unter anderem einen Überblick über einige epidemiologische und immunologische Besonderheiten von SARS-CoV-2 und den aktuellen STIKO-Empfehlungen zu Impfungen in Zeiten von COVID-19.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Hust! Schnief! Keuch! – Vorbeugen gegen Atemwegsinfekte in Zeiten von Corona"
Autor "Dr. med. Michael Bangemann"
Dr. med. Michael Bangemann
Facharzt für Allgemeinmedizin
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Hust! Schnief! Keuch! – Vorbeugen gegen Atemwegsinfekte in Zeiten von Corona

CME-Bewertung ( 45 )
4.31
CME-Views: 3.097
Kursdauer bis: 05.11.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Hust! Schnief! Keuch! – Vorbeugen gegen Atemwegsinfekte in Zeiten von Corona

Seitens der STIKO gilt für Impfempfehlungen während der COVID-19 Zeiten, dass alle empfohlenen Impfungen altersentsprechend durchgeführt werden sollten. Dies gilt insbesondere für Kinder bis zum 2. Lebensjahr, ältere Personen ab 60 Jahren und vor allem für Immunsupprimierte und Patienten mit anderen gesundheitlichen Erkrankungen. Die Empfehlung, Schwangere gegen Pertussis zu impfen und damit dem fehlenden Nestschutz bei Säuglingen vorzubeugen, wurde 2020 von der STIKO modifiziert.
Diese CME gibt Ihnen einen Überblick der aktuellen Impfempfehlungen der STIKO für die häufigsten Atemwegserkrankungen Influenza, Pertussis und Pneumokokken.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Evidenz zur Dreifachtherapie in der COPD- bei wem, wann, warum? Update aktuelle Datenlage zu COVID-19"
Autor "Univ.-Prof. Dr. med.  Michael Dreher"
Univ.-Prof. Dr. med. Michael Dreher
Direktor der Klinik für Pneumologie und Internistische Intensivmedizin,(Medizinische Klinik V) an der Uniklinik RWTH Aachen
Kursleiter
  • Pneumologie

Evidenz zur Dreifachtherapie in der COPD- bei wem, wann, warum? Update aktuelle Datenlage zu COVID-19

CME-Bewertung ( 16 )
4.69
CME-Views: 2.005
Kursdauer bis: 04.11.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Evidenz zur Dreifachtherapie in der COPD- bei wem, wann, warum? Update aktuelle Datenlage zu COVID-19

Atemnot, Atemwegsobstruktion und Exazerbationen beeinflussen die Gesamtmortalität bei COPD-Patienten. Eine optimale Behandlung kann die Symptome und das Langzeit-Risiko dieser Patienten senken.
Im ersten Teil dieser Online-Fortbildung werden Therapiemöglichkeiten zu Verbesserung der COPD vorgestellt. Im zweiten Teil gibt Ihnen Herr Prof. Michael Dreher ein COVID-19 Update zur aktuellen Datenlage.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "STIKO Empfehlung 2020 - was gibt es Neues und was ist sonst noch wichtig?"
Autor "Dr. med. Burkhard Lawrenz"
Dr. med. Burkhard Lawrenz
Facharzt für Kinder und Jugendmedizin
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

STIKO Empfehlung 2020 - was gibt es Neues und was ist sonst noch wichtig?

CME-Bewertung ( 68 )
4.40
CME-Views: 3.985
Kursdauer bis: 22.10.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

STIKO Empfehlung 2020 - was gibt es Neues und was ist sonst noch wichtig?

Für das Jahr 2020 gibt es geringe Änderungen seitens der STIKO.
Im Rahmen der Corona-Pandemie sollte darauf geachtet werden, dass ältere und chronisch erkrankte Patienten sowie Risikogruppen ausreichend gegen Atemwegsinfektionen geschützt sind. Dies kann durch entsprechende Impfungen erfolgen.
Diese Fortbildung gibt Ihnen einen aktuellen Überblick über die wesentlichen inhaltlichen Änderungen und Ergänzungen zu den Empfehlungen 2019/2020.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Pertussis - oft unerkannt und unterschätzt"
Autor "Dr. med. Stephan Lupp"
Dr. med. Stephan Lupp
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Reise- und Tropenmedizin, Gelbfieberimpfstelle, Bruchsal
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Pertussis - oft unerkannt und unterschätzt

CME-Bewertung ( 32 )
4.78
CME-Views: 2.364
Kursdauer bis: 13.09.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Pertussis - oft unerkannt und unterschätzt

Pertussis ist eine hochansteckende Erkrankung, die durch Bordetella pertussis verursacht wird. Säuglinge, Jugendliche und Erwachsene zeigen jedoch oft keine typischen Symptome, weshalb die Erkrankung häufig unerkannt bleibt. Da es keinen natürlichen Nestschutz gegen Pertussis gibt, sind Säuglinge bei einer Erkrankung großen Risiken und Komplikationen ausgesetzt. Aber auch bei älteren Erwachsenen steigt das Risiko für Komplikationen infolge einer Pertussis-Infektion. Diese Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick zu Ursachen, Krankheitsverlauf, möglichen Strategien zum Schutz von Säuglingen und Erwachsenen sowie den aktuellen STIKO-Impfempfehlungen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Asthma- und COPD-Patienten in Corona-Zeiten – Was gibt es zu beachten? Wie kann eine virtuelle Sprechstunde unterstützen?"
Autor "PD Dr. med. habil. Christian Geßner"
PD Dr. med. habil. Christian Geßner
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Pneumologische Praxis Leipzig
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Pneumologie

Asthma- und COPD-Patienten in Corona-Zeiten – Was gibt es zu beachten? Wie kann eine virtuelle Sprechstunde unterstützen?

CME-Bewertung ( 11 )
4.55
CME-Views: 1.652
Kursdauer bis: 24.08.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Asthma- und COPD-Patienten in Corona-Zeiten – Was gibt es zu beachten? Wie kann eine virtuelle Sprechstunde unterstützen?

Die Erkrankung COVID-19 ist keine typische Virus-Infektion wie wir sie z.B. von der Influenza kennen. Sie befällt nicht nur allein das Lungengewebe, sondern spielt sich vor allem im Endothel ab. Typisch sind thromboembolische Ereignisse in den Gefäßen. Dies betrifft nicht nur die Lunge, sondern kann auch andere Organe befallen. Bei Patienten mit Komorbiditäten scheinen oft schwerere Verläufe einer SARS-CoV2-Infektion aufzutreten. Gut eingestellte Asthma bronchiale Patienten tragen dabei kein erhöhtes Risiko, an einem schweren Verlauf zu erkranken.
Diese Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über Symptomen und Risikofaktoren für einen schweren Verlauf bei einer COVID-19 Erkrankung. Im Weiteren erhalten Sie Handlungsempfehlungen für die Therapie bei Asthma und COPD und sie erfahren mehr über die Videosprechstunde als zukünftiges Tool für die Betreuung bestimmter Patientengruppen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Auch für Reisen relevant? Meningokokken-Impfungen: Erfahrungen aus dem In- und Ausland "
Autor "Dr. med. Markus Frühwein"
Dr. med. Markus Frühwein
Facharzt für Allgemeinmedizin, Reisemedizin, Tropenmedizin, Ernährungsmedizin
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Auch für Reisen relevant? Meningokokken-Impfungen: Erfahrungen aus dem In- und Ausland

CME-Bewertung ( 9 )
4.44
CME-Views: 2.590
Kursdauer bis: 18.08.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Auch für Reisen relevant? Meningokokken-Impfungen: Erfahrungen aus dem In- und Ausland

Die Inzidenz von invasiven Meningokokken-Erkrankungen ist bei Säuglingen und Kleinkindern am höchsten. Einen weiteren Erkrankungsgipfel gibt es bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Am häufigsten werden sie durch die Serogruppe B hervorgerufen. Die Anfangssymptome ähneln oft einem grippalen Infekt, was die Diagnose erschwert. Die Erkrankung weist eine hohe Letalität auf und kann zu schweren Langzeit- und Folgeschäden wie Verlust von Gliedmaßen, Hörverlust oder Krampfanfällen führen.

Diese Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über Meningokokken-Erkrankungen sowie deren Prävention durch verschiedene Impfungen in Deutschland und weltweit. Aktuelle Real-World-Daten zur Sicherheit, Wirksamkeit und Schutzdauer zeigen, dass die Impfung gegen Meningokokken B in der breiten Anwendung funktioniert.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "COPD im Praxistest zu COVID-19 Zeiten"
Autor "PD Dr. med. Henrik Watz"
PD Dr. med. Henrik Watz
Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie
Kursleiter
  • Pneumologie

COPD im Praxistest zu COVID-19 Zeiten

CME-Bewertung ( 8 )
3.75
CME-Views: 1.335
Kursdauer bis: 30.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

COPD im Praxistest zu COVID-19 Zeiten

Akute Exazerbationen bei COPD Patienten führen als schwerwiegende Ereignisse häufig zu Hospitalisierungen und gehen mit einer hohen Mortalitätsrate einher.
Die COPD ist als Risikofaktor für einen schweren Verlauf einer SARS- CoV-2-Infektion beschrieben worden und könnte zu Exazerbationen führen. Mithilfe einer zielgerichteten Therapie kann, insbesondere bei schweren Verläufen, die Exazerbationsrate gesenkt werden.

Dies Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über die Bedeutung von Exazerbationen und wie Exazerbationen mithilfe der Eosinophilen als Biomarker verhindert werden können. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Therapiemöglichkeiten es gibt, wenn es trotz allem zu einer Exazerbation kommt.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Schweres Asthma im Praxistest zu COVID-19 Zeiten"
Autor "Prof. Dr. med. habil. Marek Lommatzsch"
Prof. Dr. med. habil. Marek Lommatzsch
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie; apl. Professor für Innere Medizin und Pneumologie Universität Rostock
Kursleiter
  • Pneumologie

Schweres Asthma im Praxistest zu COVID-19 Zeiten

CME-Bewertung ( 5 )
4.60
CME-Views: 1.261
Kursdauer bis: 27.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Schweres Asthma im Praxistest zu COVID-19 Zeiten

Schweres Asthma bedarf einer differenzierten Diagnose und einer zielgerichteten Therapie.
Dabei ist die Abgrenzung von schwerem Asthma und COPD häufig nicht ganz einfach. Dies gilt insbesondere für Patienten, die erst im Erwachsenenalte ein schweres Asthma (Adult-onset Asthma) entwickeln.
Diese Fortbildung behandelt zum einen Diagnose und Therapie von schwerem Asthma - unter Berücksichtigung der Neuen Versorgungsleitlinien Asthma (NVL) - und zum anderen die Frage, wie ist das Management von schwerem Asthma im Rahmen der Corona-Pandemie.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Gesund älter werden mit dem richtigen Impfschutz - auch in Zeiten von Corona"
Autor "Dr. med. Mirko Steinmüller"
Dr. med. Mirko Steinmüller
Facharzt für Innere Medizin, Rheumatologie, Infektiologie, Röntgendiagnostik Skelett
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Gesund älter werden mit dem richtigen Impfschutz - auch in Zeiten von Corona

CME-Bewertung ( 15 )
4.80
CME-Views: 3.015
Kursdauer bis: 13.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Gesund älter werden mit dem richtigen Impfschutz - auch in Zeiten von Corona

Die alters-assoziierte Abnahme der Immunfunktion stellt u. a. eine Notwendigkeit für Impfprogramme dar, um Menschen in allen Altersdekaden vor Infektionskrankheiten zu schützen.

Diese Fortbildung soll Ihnen einen Überblick über präventive Impfungen gegen Influenza, Masern, Pertussis, Pneumokokken und Herpes zoster geben. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den STIKO-Empfehlungen zu Impfungen während COVID-19.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Moderne Asthmatherapie - die wichtigsten Bausteine im Blick"
Autor "PD Dr. med. Stephanie Korn"
PD Dr. med. Stephanie Korn
Fachärztin für Innere Medizin und Pneumologie; Leiterin Klinische Forschung Pneumologie, Asthma- und COPD-Ambulanz Universitätsmedizin Mainz
Kursleiter
  • Pneumologie / Allgemeinmedizin

Moderne Asthmatherapie - die wichtigsten Bausteine im Blick

CME-Bewertung ( 11 )
4.55
CME-Views: 2.177
Kursdauer bis: 12.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Moderne Asthmatherapie - die wichtigsten Bausteine im Blick

Die effektive Behandlung von Asthma bedarf eines guten therapeutischen Managements. Grundlage für eine zielgerichtete Therapie ist – neben der S2k-Leitlinie und der Global Initiative for Asthma (GINA) - die nationale Versorgungsleitlinie, Stand 2020.

Diese Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über die Leitlinien und Empfehlungen zur modernen Asthmatherapie. Sie erfahren mehr über die Eigenschaften und die Anwendung von inhalativen Steroiden, sowie über die Asthmatherapie im Zusammenhang mit COVID 19 und die Bedeutung der Asthmakontrolle.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Einmal durch den Impfkalender im 1. Lebensjahr. 
Impfpräventable Erkrankungen - Wo stehen wir?"
Autor "Dr. med. Joachim Becker"
Dr. med. Joachim Becker
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkt Neonatologie, Böblingen
Kursleiter
  • Kinder- und Jugendmedizin

Einmal durch den Impfkalender im 1. Lebensjahr. Impfpräventable Erkrankungen - Wo stehen wir?

CME-Bewertung ( 14 )
4.71
CME-Views: 3.549
Kursdauer bis: 08.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Einmal durch den Impfkalender im 1. Lebensjahr. Impfpräventable Erkrankungen - Wo stehen wir?

Impfungen sollten bereits im frühen Säuglings- und Kinderalter durchgeführt werden, um einen optimalen Schutz zu gewährleisten. Zudem dienen sie der Prävention von Spätfolgen durch Infektionskrankheiten und verhindert schwere Krankheitsverläufe und Hospitalisierungen.

Diese Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über die aktuellen Impf-Empfehlungen der STIKO für Säuglinge und Kleinkinder.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Asthma-Biologika im realen Leben"
Autor "Prof. Dr. med. habil. Marek Lommatzsch"
Prof. Dr. med. habil. Marek Lommatzsch
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie; apl. Professor für Innere Medizin und Pneumologie Universität Rostock
Kursleiter
  • Pneumologie

Asthma-Biologika im realen Leben

CME-Bewertung ( 10 )
4.80
CME-Views: 1.721
Kursdauer bis: 06.07.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Asthma-Biologika im realen Leben

Schweres Asthma bedarf einer effektiven Behandlung und gutem Management. Im Vordergrund stehen v.a. eine klare Diagnosestellung (auch in Zusammenarbeit mit dem Facharzt) und eine zielgerichtete Therapie.
Bei schwerem nicht-kontrolliertem Asthma kann - je nach Phänotyp - eine medikamentöse Zusatztherapie mit Biologika in Betracht gezogen werden.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Corona und COPD - was der Pneumologe wissen muss"
Autor "PD Dr. med. Timm Greulich"
PD Dr. med. Timm Greulich
Oberarzt / Bereichsleiter Alpha-1-Antitrypsin-Zentrum Universitätsklinikum Marburg
Kursleiter
  • Pneumologie

Corona und COPD - was der Pneumologe wissen muss

CME-Bewertung ( 8 )
4.25
CME-Views: 1.864
Kursdauer bis: 28.06.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Corona und COPD - was der Pneumologe wissen muss

Akute Exazerbationen bei COPD Patienten führen als schwerwiegende Ereignisse häufig zu Hospitalisierungen und gehen mit einer hohen Mortalitätsrate einher.
Um Patienten adäquat behandeln zu können, ist eine regelmäßige Vorstellung in der Praxis wichtig, um die medikamentöse Therapie abstimmen zu können. Bei schweren Verläufen senkt eine Triple-Therapie die Exazerbationsraten und damit das Mortalitätsrisiko.

Diese Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über die COPD-Therapie unter dem Einfluss von Covid 19. Im Vordergrund steht die Frage, inwieweit der COPD-Patient ein erhöhtes Risiko hat, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren oder an einem schweren Verlauf erkranken oder versterben kann. Besonders beleuchtet wird der Punkt, ob eine Umstellung der inhalativen Therapie notwendig ist.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Erfolgreiches Impfprogramm gegen Meningokokken B
im UK"
Autor "Prof. Dr. med. Philipp Henneke"
Prof. Dr. med. Philipp Henneke
Gebiet / Kurzbeschreibung: Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Sektionsleiter Pädiatrische Infektiologie und Rheumatologie Universitätsklinikum Freiburg
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Kinder- und Jugendmedizin

Erfolgreiches Impfprogramm gegen Meningokokken B im UK

CME-Bewertung ( 7 )
4.71
CME-Views: 2.000
Kursdauer bis: 25.06.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Erfolgreiches Impfprogramm gegen Meningokokken B im UK

Meningokokken-B-Erkrankungen sind selten, weisen jedoch eine hohe Letalität auf und können zu gravierenden Langzeit- und Folgeschäden führen. Eine invasive Meningokokken-Erkrankung (IME) wird in Deutschland am häufigsten durch Meningokokken der Serogruppe B verursacht.

Die Impfung gegen Meningokokken B vermittelt auch in der breiten Anwendung einen guten Schutz, wie aktuelle Real-World- Daten zur Sicherheit, Wirksamkeit und Schutzdauer zeigen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Corona und Asthma - was der Pneumologe wissen muss"
Autor "Prof. Dr. med. habil. Marek Lommatzsch"
Prof. Dr. med. habil. Marek Lommatzsch
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie; apl. Professor für Innere Medizin und Pneumologie Universität Rostock
Kursleiter
  • Pneumologie

Corona und Asthma - was der Pneumologe wissen muss

CME-Bewertung ( 11 )
4.27
CME-Views: 2.707
Kursdauer bis: 22.06.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Corona und Asthma - was der Pneumologe wissen muss

Schweres Asthma bedarf einer effektiven Behandlung und eines guten therapeutischen Managements. Grundlage der Therapie ist die nationale Versorgungsleitlinie Asthma (NVL Asthma), zuletzt 2020 aktualisiert.
Diese Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen der NVL Asthma und aktuelle Handlungsempfehlungen zum Asthma-Management unter Berücksichtigung von COVID 19.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Patientenindividuelle Asthmatherapie - Was ist wichtig für die Praxis?"
Autor "Prof. Dr. med. Dirk Skowasch"
Prof. Dr. med. Dirk Skowasch
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie; Leiter der Sektion Pneumologie Universitätsklinikum Bonn
Kursleiter
  • Pneumologie / Innere Medizin

Patientenindividuelle Asthmatherapie - Was ist wichtig für die Praxis?

CME-Bewertung ( 7 )
5.00
CME-Views: 1.929
Kursdauer bis: 17.06.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Patientenindividuelle Asthmatherapie - Was ist wichtig für die Praxis?

Schweres Asthma bedarf einer effektiven Behandlung und gutem Management.
Im Vordergrund stehen eine klare Diagnosestellung und die zielgerichtete Therapie. Bei schwerem nicht-kontrolliertem Asthma kann - je nach Phänotyp - eine medikamentöse Zusatztherapie mit Biologika in Betracht gezogen werden.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "COPD Therapie: Was fehlt uns noch? Entscheiden Sie heute für morgen!"
Autor "Prof. Dr. med. Dirk Skowasch"
Prof. Dr. med. Dirk Skowasch
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie; Leiter der Sektion Pneumologie Universitätsklinikum Bonn
Kursleiter
  • Pneumologie / Innere Medizin

COPD Therapie: Was fehlt uns noch? Entscheiden Sie heute für morgen!

CME-Bewertung ( 14 )
4.43
CME-Views: 2.064
Kursdauer bis: 11.06.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

COPD Therapie: Was fehlt uns noch? Entscheiden Sie heute für morgen!

Akute Exazerbationen bei COPD Patienten führen als schwerwiegende Ereignisse häufig zu Hospitalisierungen und gehen mit einer hohen Mortalitätsrate einher.
Um die Patienten adäquat behandeln zu können, ist eine genaue Anamnese wichtig, um die medikamentöse Therapie abstimmen zu können. Bei schweren Verläufen senkt eine Triple-Therapie die Exazerbationsraten und damit das Mortalitätsrisiko.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Family Affairs: FSME, Jap. Enzephalitis, Dengue- und Gelbfieber  - Wann, warum und welche Impfung?"
Autor "Dr. med. Albrecht von Schrader-Beielstein"
Dr. med. Albrecht von Schrader-Beielstein
Facharzt für Allgemeinmedizin
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Family Affairs: FSME, Jap. Enzephalitis, Dengue- und Gelbfieber - Wann, warum und welche Impfung?

CME-Bewertung ( 12 )
4.67
CME-Views: 2.054
Kursdauer bis: 09.06.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Family Affairs: FSME, Jap. Enzephalitis, Dengue- und Gelbfieber - Wann, warum und welche Impfung?

Viele Reisende sind weltweit unterwegs, um dort ihren Urlaub zu verbringen. Dies birgt eine erhöhte Gefahr im Ausland zu erkranken.

Ein guter Impfschutz kann helfen, impfpräventablen Erkrankungen vorbeugen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Husten in Zeiten von Corona - Welche impfpräventablen Erkrankungen sollten verhindert werden?"
Autor "Prof. Dr. med. habil. Jörg Schelling"
Prof. Dr. med. habil. Jörg Schelling
Facharzt für Allgemeinmedizin, Ehemaliger Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der LMU, Vorstandsmitglied der Deutschen Fachgesellschaft für Reisemedizin
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Husten in Zeiten von Corona - Welche impfpräventablen Erkrankungen sollten verhindert werden?

CME-Bewertung ( 13 )
4.77
CME-Views: 2.802
Kursdauer bis: 04.06.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Husten in Zeiten von Corona - Welche impfpräventablen Erkrankungen sollten verhindert werden?

Husten als Symptom kann ein Hinweis für eine Infektion mit SARS-CoV-2 sein, aber es gibt viele andere Erkrankungen, die „Husten“ als Leitsymptom haben. Dazu zählen unter anderem impfpräventable Infektionen wie z.B. Pertussis, Pneumokokken und Influenza. Eine Abgrenzung von diesen Viruserkrankungen nur anhand der Symptome ist schwierig.

Diese CME gibt Ihnen einen Überblick über SARS-CoV-2 sowie Diagnose-Kriterien zum Ausschluss anderer impfpräventabler Erkrankungen, die als Ursache für Husten in Frage kommen.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Virushepatitiden - Mehr als 5 Buchstaben"
Autor "Prof. Dr. med. Karl-Heinz Herbinger"
Prof. Dr. med. Karl-Heinz Herbinger
Medical doctor (MD), specialist in occupational medicine and tropical medicine
University professor in tropical medicine and travel medicine of the Ludwig-Maximilians-University of Munich (LMU)
Master of Science in International Health (MSc)
Magister Public Health (MPH)

Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin (Tropeninstitut)
Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München

Kursleiter
  • Allgemeinmedizin

Virushepatitiden - Mehr als 5 Buchstaben

CME-Bewertung ( 10 )
4.10
CME-Views: 2.969
Kursdauer bis: 06.05.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Virushepatitiden - Mehr als 5 Buchstaben

Weltweit werden klassische Virushepatitiden in 5 Typen unterteilt (Hepatitis A, B, C, D und E). Die Erkrankungen können je nach Typ akut oder chronisch verlaufen. Die Übertragungswege sind unterschiedlich. Gefährdeten Personen wie bestimmte Berufsgruppen und Reisenden wird die Impfung gegen Hepatitis A und B empfohlen. Diese Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über die Virushepatitiden A-E, ihre Verbreitung, Krankheitsverlauf sowie Impfempfehlungen der STIKO.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Pharmakovigilanz und Alltagserfahrung mit dem rekombinanten Zoster Vakzin (RZV)"
Autor "Prof. Dr. med. habil. Jörg Schelling"
Prof. Dr. med. habil. Jörg Schelling
Facharzt für Allgemeinmedizin, Ehemaliger Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der LMU, Vorstandsmitglied der Deutschen Fachgesellschaft für Reisemedizin
Kursleiter
  • Haut- und Geschlechtskrankheiten / Allgemeinmedizin / Geriatrie

Pharmakovigilanz und Alltagserfahrung mit dem rekombinanten Zoster Vakzin (RZV)

CME-Bewertung ( 11 )
3.91
CME-Views: 2.794
Kursdauer bis: 15.04.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Pharmakovigilanz und Alltagserfahrung mit dem rekombinanten Zoster Vakzin (RZV)

Weltweit wurden seit der Zulassung des rekombinanten Herpes Zoster Impfstoffs (RZV) vor etwas über 2 Jahren bereits über 26 Millionen -Impfdosen ausgeliefert. In diesem Zeitraum wurden etwa 28700 Spontanmeldungen im Zusammenhang mit der Herpes zoster Impfung berichtet; die darin enthaltenen Nebenwirkungsmeldungen decken sich mit den Ergebnissen aus den klinischen Studien. Die aktuelle Zwischenbilanz weist auf eine gute Sicherheit und Verträglichkeit, eine anhaltende Immunantwort und hohe Wirksamkeit hin.

Praktische Probleme bestehen in der mittelfristig schlechten Verfügbarkeit des RZV.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Die zwei Gesichter des Varizella-zoster Virus"
Autor "Dr. med. Mirko Steinmüller"
Dr. med. Mirko Steinmüller
Facharzt für Innere Medizin, Rheumatologie, Infektiologie, Röntgendiagnostik Skelett
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Haut- und Geschlechtskrankheiten

Die zwei Gesichter des Varizella-zoster Virus

CME-Bewertung ( 19 )
4.32
CME-Views: 4.605
Kursdauer bis: 13.04.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Die zwei Gesichter des Varizella-zoster Virus

Eine Infektion mit dem Varizella zoster Virus führt primär zu einer Windpockenerkrankung. Eine Reaktivierung des Virus kann eine Herpes zoster Erkrankung hervorrufen und gesundheitliche Komplikationen nach sich ziehen.

Seit Dezember 2018 empfiehlt die STIKO eine Totstoff-Impfung gegen das Varizella-Zoster-Virus als Standardimpfung ab einem Alter von 60 Jahren.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Pertussis -
Autor "Dr. med. Mirko Steinmüller"
Dr. med. Mirko Steinmüller
Facharzt für Innere Medizin, Rheumatologie, Infektiologie, Röntgendiagnostik Skelett
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Kinder- und Jugendmedizin

Pertussis - "Gekeuche" in allen Altersgruppen

CME-Bewertung ( 17 )
4.12
CME-Views: 3.071
Kursdauer bis: 31.03.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Pertussis - "Gekeuche" in allen Altersgruppen

Bei einer Pertussis handelt es sich um eine hochinfektiöse Erkrankung, die bei Erwachsenen und Jugendlichen oft unerkannt bleibt. Auf einen gemeldeten Fall kommen Dutzende unerkannte Pertussis-Fälle, die wiederum viele Menschen anstecken.

Gerade Säuglinge, die keinen natürlichen Nestschutz gegen Pertussis haben, sind bei einer Erkrankung großen Risiken und Komplikationen ausgesetzt.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Change Lupus oder act smart and early - Aktuelles zum Management des SLE"
Autor "Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Schwarting"
Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Schwarting
Facharzt für Innere Medizin, Rheumatologie, Nephrologie, Hypertensiologie, Leiter des Schwerpunktes Rheumatologie und klinische Immunologie der ACURA Kliniken Rheinland-Pfalz
Kursleiter
  • Rheumatologie / Kinder- und Jugendmedizin

Change Lupus oder act smart and early - Aktuelles zum Management des SLE

CME-Bewertung ( 9 )
4.56
CME-Views: 1.700
Kursdauer bis: 01.03.2021
Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Change Lupus oder act smart and early - Aktuelles zum Management des SLE

Beim systemischen Lupus Erythematodes (SLE) handelt es sich um eine Multiorganerkrankung, die sowohl Kinder als auch Erwachsene betreffen kann. Die 15-Jahres Überlebensrate von erkrankten Personen liegt bei nur 82 %.

Eine adäquate Therapie – gegebenenfalls mit Biologika – ist dabei unerlässlich.

CME Aufrufen