Header von Viatris (Mylan Germany GmbH / Pfizer OFG Germany GmbH)
Header von Viatris (Mylan Germany GmbH / Pfizer OFG Germany GmbH)
go to partners siteweitere CME DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME

Therapie des Morbus Crohn bei Kindern und Jugendlichen

Im ersten Teil der Fortbildung werden zunächst die Grundprinzipien bei der Behandlung vorgestellt. Dabei wird insbesondere auf die Therapieauswahl, -ziele und -überwachung eingegangen. Zusätzlich werden spezielle Prognosefaktoren sowie die Transitionsmedizin als Besonderheiten bei betroffenen Kindern und Jugendlichen dargestellt.
Der zweite Teil der Fortbildung geht auf die medikamentöse Therapie ein und fokussiert dabei auf Biologika sowie Signalinhibitoren. In diesem Zusammenhang wird auch auf den Einsatz von Biosimilars, die Rolle von COVID-19 sowie den Off-Label-Gebrauch in der Kinder-/Jugend-Gastroenterologie eingegangen.
Dem Thema der Ernährungstherapie widmet sich der dritte und letzte Teil der Fortbildung. Neben allgemeinen ernährungsmedizinischen Aspekten werden speziell auch exklusive enterale Ernährung (EEN), Crohn’s Disease Exclusion Diet (CDED) sowie Crohn’s Disease TReatment-with-EATing (CD-TREAT) vorgestellt.
Mehr
Schlagwörter: Behandlungsprinzipien: CED, Epidemiologie, Therapieziele, Schweregrad, Prognose, Transitionsmedizin; medikamentöse Therapie: Erstlinientherapie M. Crohn, Therapie CED, Einfluss COVID-19, Biosimilars, Kombinationstherapien, Drug Monitoring; Ernährungstherapien: Auswirkung Ernährung, Mukosaheilung, EEN, CD-TREAT, CDED.
Transparenzinformation

Die Bundesärztekammer fordert auf, mehr Transparenz bei der Förderung von ärztlichen Fortbildungen bzw. CME zu schaffen. Fortbildungsveranstalter sind gehalten, potenzielle Teilnehmer von Fortbildungen darüber zu informieren, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen die Arzneimittelindustrie die Veranstaltung unterstützt. Dieser Verpflichtung kommen wir nach und informieren Sie hier über die Höhe der Förderung/Vergütung durch die beteiligte (Arzneimittel-)Industrie sowie über mögliche Interessenkonflikte der Autoren.

Transparenzinformation

Diese Fortbildung bzw. CME erhielt für den aktuellen Zertifizierungszeitraum von 12 Monaten eine finanzielle Förderung von:

Viatris (Mylan Germany GmbH / Pfizer OFG Germany GmbH) mit 13550 €

Mögliche Interessenkonflikte der Autoren:

Bei der Erstellung dieser zertifizierten Fortbildung bzw. CME bestanden folgende Interessenkonflikte im Sinne der Empfehlungen des International Committee of Medical Journal Editors (www.icmje.org).

Prof. Dr. med. Jan Däbritz:

  • Beratungs-/Gutachtertätigkeit: Shire/Takeda, AbbVie, Humana, Amgen, Hexal, Mylan/Viatris
  • Honorare: Nutricia Milupa, Nestlé, AbbVie, Shire/Takeda, Humana, Ferring, Steigerwald/Bayer Vital, MedLearning, GPGE
  • Finanzierung wissenschaftlicher Untersuchungen: Centogene, Campro
  • Reisekosten: GSK, Shire/Takeda, AbbVie, Nestlé, Humana, Ferring, GPGE
  • Preisgelder: Nestlé, Allianz AG
  • Ehrenämter: DCCV (Beirat)

Relevant ist der Zeitraum der letzten fünf Jahre vor Einreichen der Fortbildung bzw. CME bei der zuständigen Kammer. Diese Angaben erfolgen selbstverantwortlich durch die Autoren.

Wissenschaftliches Lektorat und neutrale Gutachter

Aktualität der medizinischen Inhalte, Produktneutralität und Werbefreiheit dieser Fortbildung bzw. CME wurde im Vorfeld der Zertifizierung bei der zuständigen Kammer durch ein wissenschaftliches Lektorat und ein Review mit zwei Gutachtern geprüft.