Header von Pharmazeutische Zeitung
Header von Pharmazeutische Zeitung
go to partners siteweitere CME DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME

Wenn Sie auf den Button "ZUR PZ" klicken, verlassen Sie cme.medlearning.de und werden zum gewünschten Beitrag auf pharmazeutische-zeitung.de weitergeleitet. Ihre persönlichen Daten werden nicht übermittelt.
Nachdem Sie den Beitrag auf pharmazeutische-zeitung.de gelesen haben, können Sie den Wissenstest auf cme.medlearning.de aufrufen und CME-Punkte sammeln.

Metabolisches Syndrom - Raus aus der Falle

Beim metabolischen Syndrom treten bestimmte Erkrankungen gemeinsam auf. Dazu gehören Übergewicht, Zucker- und Fettstoffwechselstörungen und Bluthochdruck. Deutliche Symptome zeigt das metabolische Syndrom zunächst nicht, trotzdem besteht ein deutlich erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Koronare Herzkrankheit, Herzinfarkt und Schlaganfall können die Folge sein. Zurzeit gibt es keine allgemein akzeptierte Definition, deshalb schwanken auch die Angaben zur Häufigkeit. Schätzungen gehen davon aus, dass über 20 % der deutschen Bevölkerung im Laufe Ihres Lebens ein Metabolisches Syndrom entwickeln. Erfahren Sie in dieser Fortbildung mehr zur Definition und Diagnose des Metabolischen Syndroms. Zudem werden Möglichkeiten für die Primär- und Sekundärprävention vorgestellt.
Mehr
Alle Autoren
Diese schriftliche Online-Fortbildung wird Ihnen von der Pharmazeutischen Zeitung präsentiert. Sie durchlaufen die Fortbildung, indem Sie zunächst den Beitrag auf pharmazeutische-zeitung.de lesen. Um Ihre Fortbildungspunkte zu bekommen, bearbeiten Sie bitte anschließend den Wissenstest auf cme.medlearning.de.
Schlagwörter: Metabolisches Sydnrom, Adipositas, vizerales Fettgewebe, Adipozyten, kardiovaskuläres Risiko, Primär- und Sekundärprävention, Ernährungsumstellung
Transparenzinformation

Die Bundesärztekammer fordert auf, mehr Transparenz bei der Förderung von ärztlichen Fortbildungen bzw. CME zu schaffen. Fortbildungsveranstalter sind gehalten, potenzielle Teilnehmer von Fortbildungen darüber zu informieren, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen die Arzneimittelindustrie die Veranstaltung unterstützt. Dieser Verpflichtung kommen wir nach und informieren Sie hier über die Höhe der Förderung/Vergütung durch die beteiligte (Arzneimittel-)Industrie sowie über mögliche Interessenkonflikte der Autoren.

Transparenzinformation

Diese Fortbildung bzw. CME erhielt für den aktuellen Zertifizierungszeitraum von 12 Monaten eine finanzielle Förderung von:

Keine

Mögliche Interessenkonflikte der Autoren:

Bei der Erstellung dieser zertifizierten Fortbildung bzw. CME bestanden folgende Interessenkonflikte im Sinne der Empfehlungen des International Committee of Medical Journal Editors (www.icmje.org).

Dr. med. Tanja Palladino:

Keine

Dr. Ilsabe Behrens:

Keine

Relevant ist der Zeitraum der letzten fünf Jahre vor Einreichen der Fortbildung bzw. CME bei der zuständigen Kammer. Diese Angaben erfolgen selbstverantwortlich durch die Autoren.

Wissenschaftliches Lektorat und neutrale Gutachter

Aktualität der medizinischen Inhalte, Produktneutralität und Werbefreiheit dieser Fortbildung bzw. CME wurde im Vorfeld der Zertifizierung bei der zuständigen Kammer durch ein wissenschaftliches Lektorat und ein Review mit zwei Gutachtern geprüft.