Header von Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH
Header von Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH
go to partners siteweitere CME DER CME-PARTNER
BIETET IHNEN DIESE CME AN

Update fortgeschrittenes Urothelkarzinom: Überblick, aktuelle Therapieoptionen und Nebenwirkungsmanagement

Seit 2016 haben immunonkologische Wirkstoffe die Therapielandschaft des lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Urothelkarzinom maßgeblich verändert und um neue Therapieoptionen erweitert; ein weiteres neues „practice-changing“ Therapiekonzept wurde im Jahr 2021 etabliert. Es sollen die entscheidenden Kriterien für die Patientenselektion für die Erst- und Zweitlinientherapie sowie der Erstlinienerhaltungstherapie praxisorientiert erläutert und durch die Datenlage zur aktuellen Therapielandschaft anschaulich ergänzt werden. Für den Therapieerfolg ist jedoch auch eine grundlegende Kenntnis der unterschiedlichen Aspekte und Möglichkeiten des begleitenden Therapie- und Nebenwirkungsmanagements essentiell.
Mehr
Alle Autoren
Die Therapielandschaft des fortgeschrittenen Urothelkarzinoms
Prof. Dr. med. Jan Roigas
Aktuelle Studiendaten und Stellenwert moderner Immuntherapien zur Behandlung des fortgeschrittenen Urothelkarzinoms
Prof. Dr. med. Gunhild von Amsberg
Therapie und Nebenwirkungsmanagement von Chemotherapie und Immuntherapeutika
PD Dr. med. Philipp Ivanyi
Wissenstest
Schlagwörter: Fortgeschrittenes Urothelkarzinom, Fallpräsentationen, Chemotherapie, Immunonkologie, Erhaltungstherapie, Immuntherapie, PD-L1, Javelin Bladder 100, KEYNOTE-045 / -361, IMvigor130, CheckMate 274, DANUBE, Nebenwirkungsmanagement, Platin, Antiemese, Hydratation, PD-(L)1 Inhibition, EV-301.
Transparenzinformation

Die Bundesärztekammer fordert auf, mehr Transparenz bei der Förderung von ärztlichen Fortbildungen bzw. CME zu schaffen. Fortbildungsveranstalter sind gehalten, potenzielle Teilnehmer von Fortbildungen darüber zu informieren, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen die Arzneimittelindustrie die Veranstaltung unterstützt. Dieser Verpflichtung kommen wir nach und informieren Sie hier über die Höhe der Förderung/Vergütung durch die beteiligte (Arzneimittel-)Industrie sowie über mögliche Interessenkonflikte der Autoren.

Transparenzinformation

Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH hat diese CME bei der zuständigen Ärztekammer zertifizieren lassen und MedLearning AG für die technische Realisierung, Veröffentlichung und Betreuung der CME während der Laufzeit von 12 Monaten mit 8000 € beauftragt.

Mögliche Interessenkonflikte der Autoren:

Bei der Erstellung dieser zertifizierten Fortbildung bzw. CME bestanden folgende Interessenkonflikte im Sinne der Empfehlungen des International Committee of Medical Journal Editors (www.icmje.org).

Prof. Dr. med. Jan Roigas:

  • Es bestehen keine persönlichen Interessenskonflikte.
  • Es besteht eine Kooperation in Bezug auf eine Vortrags- oder Beratungstätigkeit mit folgenden Firmen: Astellas, Johnson&Johnson, Bayer, MSD, BMS, Medac, Eisai, EUSA, Novartis, Intuitive Surgical, Pfizer, Ipsen, Roche, Janssen-Cilag, Sanofi-Aventis

PD Dr. med. Philipp Ivanyi:

  • Expert Testimony: BMS, Bayer, EISAI, EUSA Pharma, Ipsen, Merck, MSD, Novartis, Pfizer, Roche
  • Lecture Honoraria: Arbeitsgemeinschaft interdisziplinäre Onkologie, AstaZeneca, BMS, Bayer, DKG-Onkoweb, EISAI, EUSA, Id-Institut, Ipsen, Merck, MSD, MedKom, MTE-Acadamy, MedWiss, New Concept Oncology, Novartis, Pfizer, Roche, StreamedUP!, Solution Acadamy, Onkowissen-tv.de, ThinkWired!
  • Clinical Trials and Research: AIO, AstraZeneca, BMS, Bayer, GSK, Ipsen, Lilly, Merck Serono, Novartis, EUSA, EISAI, Pfizer, MSD, Roche, Ipsen
  • Reisestipendien: BMS, Bayer, EUSA, Ipsen, Novartis, Merck, Pharmamare

Prof. Dr. med. Gunhild von Amsberg:

  • Anstellungsverhältnis oder Führungsposition: nein
  • Beratungs- bzw. Gutachtertätigkeit Advisory Boards: Roche, BMS, Astellas, Sanofi, Janssen, MSD, Ipsen, Pfizer, Merck, Bayer, Astra Zeneca
  • Besitz von Geschäftsanteilen, Aktien oder Fonds: nein
  • Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz: nein
  • Honorare / Vorträge / Reisekosten / Kongressunterstützung: Roche, BMS, Astellas, Sanofi, Ipsen, EISAI, Pierre Fabre, MSD, Astra Zeneca, Janssen, Merck, Bayer
  • Finanzierung wissenschaftlicher Untersuchungen im Rahmen Industrie-gesponserter Studien (Roche, BMS, MSD, Astra Zeneca, Sanofi)
  • Andere finanzielle Beziehungen und immaterielle Interessenkonflikte: nein

Relevant ist der Zeitraum der letzten fünf Jahre vor Einreichen der Fortbildung bzw. CME bei der zuständigen Kammer. Diese Angaben erfolgen selbstverantwortlich durch die Autoren.

Wissenschaftliches Lektorat und neutrale Gutachter

Aktualität der medizinischen Inhalte, Produktneutralität und Werbefreiheit dieser Fortbildung bzw. CME wurde im Vorfeld der Zertifizierung bei der zuständigen Kammer durch ein wissenschaftliches Lektorat geprüft.