Header von Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH
Header von Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH
go to partners siteAlle Partner - CME DER CME-PARTNER
BIETET IHNEN DIESE CME AN

Mammakarzinom – State-of-the-Art – aktuelle Behandlungsstandards HR+/HER2- Mammakarzinom

Diese Fortbildung fasst die Behandlungsstandards beim primären und beim metastasierten, hormonrezeptorpositiven, Her2-negativen Mammakarzinom zusammen. Die erweiterte molekularbiologische Charakterisierung der Tumoren ermöglicht vielen Pat. eine individualisierte, zielgerichtete Therapie. Ob dies zukünftig auch nach der (neo)adjuvanten Behandlung eine zusätzliche therapeutische Option darstellen könnte ist aktuell Gegenstand mehrere Studien.
Mehr
Alle Autoren
Therapie des HR-positive, Her2 negativen metastasierten Mammakarzinoms
Dr. med. Laura Michel
Therapie des primären Mammakarzinoms 2020
Prof. Dr. med. Florian Schütz
Wissenstest
Transparenzinformation

Die Bundesärztekammer fordert auf, mehr Transparenz bei der Förderung von ärztlichen Fortbildungen bzw. CME zu schaffen. Fortbildungsveranstalter sind gehalten, potenzielle Teilnehmer von Fortbildungen darüber zu informieren, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen die Arzneimittelindustrie die Veranstaltung unterstützt. Dieser Verpflichtung kommen wir nach und informieren Sie hier über die Höhe der Förderung/Vergütung durch die beteiligte (Arzneimittel-)Industrie sowie über mögliche Interessenkonflikte der Autoren.

Transparenzinformation

Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH hat diese CME bei der zuständigen Ärztekammer zertifizieren lassen und MedLearning AG für die technische Realisierung, Veröffentlichung und Betreuung der CME während der Laufzeit von 12 Monaten beauftragt mit 9155 €

Mögliche Interessenkonflikte der Autoren:

Bei der Erstellung dieser zertifizierten Fortbildung bzw. CME bestanden folgende Interessenkonflikte im Sinne der Empfehlungen des International Committee of Medical Journal Editors (www.icmje.org).

Professor Dr. Andreas Schneeweiß:

Dr. Schneeweiss reports grants from Celgene, grants from Roche, grants from AbbVie, personal fees from Roche, personal fees from AstraZeneca, personal fees from Celgene, personal fees from Roche, personal fees from Roche, personal fees from Celgene, personal fees from Pfizer, personal fees from AstraZeneca, personal fees from Novartis, personal fees from MSD, personal fees from Tesaro, personal fees from Lilly, personal fees from Pfizer, other from Roche, outside the submitted work

Dr. med. Laura Michel:

Honorare für Vortragstätigkeiten bzw. Übernachtungs-/Reise-kosten i.R. von Kongressteilnahmen von folgenden Firmen erhalten: Roche, Eisai, Pfizer, AstraZeneca, Lilly

Prof. Dr. med. Florian Schütz:

Amgen AG, AstraZeneca GmbH, Lilly AG, Hexal AG, MSD GmbH, Novartis AG, Pfizer GmbH, OnkoZert GmbH, Roche AG, BZ Karlsruhe, BZ Mainz, Eickeler Kongressorganisation, MediSeminar GmbH, Systemanalytic GmbH, LEK Consulting

Relevant ist der Zeitraum der letzten fünf Jahre vor Einreichen der Fortbildung bzw. CME bei der zuständigen Kammer. Diese Angaben erfolgen selbstverantwortlich durch die Autoren.

Wissenschaftliches Lektorat und neutrale Gutachter

Aktualität der medizinischen Inhalte, Produktneutralität und Werbefreiheit dieser Fortbildung bzw. CME wurde im Vorfeld der Zertifizierung bei der zuständigen Kammer durch ein wissenschaftliches Lektorat geprüft.