Header von Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH
Header von Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH
go to partners siteAlle Partner - CME DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME

Wenn Sie auf die Links "ZUR CME TEIL1" bzw. „ZUR CME TEIL2“ klicken, verlassen Sie cme.medlearning.de und werden zum gewünschten Video auf vsonix.com weitergeleitet. Ihre persönlichen Daten werden nicht übermittelt. Weiter Informationen zur Weiterleitung finden Sie auf der Seite Impressum im Absatz „Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter“.
Nachdem Sie das gewünschte Video auf vsonix.com angesehen haben, können Sie den Wissenstest auf cme.medlearning.de aufrufen und CME-Punkte sammeln.

ZUR CME TEIL1

ZUR CME TEIL2

ABS im Alltag: Der hämatologische und der pneumologische Intensivpatient: Kämpfen wir alle mit denselben Herausforderungen?

Nach Absolvierung dieser Fortbildung (Videobeitrag) kennen Sie die besonderen Risiken für das Auftreten von Infektionen durch multiresistente Erreger bei hämatologischen Intensivpatienten sowie aktuelle Empfehlungen bei der Diagnostik und Therapie des neutropenen Fiebers bei diesem Patientenkollektiv. Häufige nosokomiale Erreger bei Blutstrominfektionen in der Neutropenie sowie diagnostische und therapeutische Konsequenzen für Patienten mit neutropenischem Fieber sind Ihnen geläufig. Zudem erhalten Sie Kenntnisse zur aktuell gültigen Sepsisdefintion sowie zu pathophysiologischen Aspekten von Sepsis und septischen Schock und zum Management von Intensivpatienten ohne „klassische Immunsuppression“. Therapie und Diagnostik nosokomialer Pneumonien durch multiresistente Erreger werden u.a. anhand klinischer Fallbeispiele werden eingehend diskutiert.
Mehr
Alle Autoren
Diese Fortbildung ist Teil einer dreiteiligen Serie über Infektionen durch resistente gramnegative Erreger. Bitte rufen Sie auch Teil 1 und Teil 2 auf.
ABS im klinischen Alltag: Der hämatologische (ICU-) Patient
Dr. med. Daniel Teschner
ABS im Alltag: Der pneumologische Intensivpatient
Dr. med. Stefan Hagel
Wissenstest
Transparenzinformation

Die Bundesärztekammer fordert auf, mehr Transparenz bei der Förderung von ärztlichen Fortbildungen bzw. CME zu schaffen. Fortbildungsveranstalter sind gehalten, potenzielle Teilnehmer von Fortbildungen darüber zu informieren, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen die Arzneimittelindustrie die Veranstaltung unterstützt. Dieser Verpflichtung kommen wir nach und informieren Sie hier über die Höhe der Förderung/Vergütung durch die beteiligte (Arzneimittel-)Industrie sowie über mögliche Interessenkonflikte der Autoren.

Transparenzinformation

Diese Fortbildung bzw. CME erhielt für den aktuellen Zertifizierungszeitraum von 12 Monaten eine finanzielle Förderung von:

Pfizer Pharma GmbH / Pfizer Pharma PFE GmbH mit 8800 €

Mögliche Interessenkonflikte der Autoren:

Bei der Erstellung dieser zertifizierten Fortbildung bzw. CME bestanden folgende Interessenkonflikte im Sinne der Empfehlungen des International Committee of Medical Journal Editors (www.icmje.org).

Dr. med. Stefan Hagel:

Honorar/Berater und Vortragstätigkeit Pfizer, MSD, Infectopharm, Correvio, Astellas

Dr. med. Daniel Teschner:

Berater-/Vortragshonorare/Reisekosten von AbbVie, Astellas, Celgene, Gilead. Jazz, MSD, Pfizer

Relevant ist der Zeitraum der letzten fünf Jahre vor Einreichen der Fortbildung bzw. CME bei der zuständigen Kammer. Diese Angaben erfolgen selbstverantwortlich durch die Autoren.

Wissenschaftliches Lektorat und neutrale Gutachter

Aktualität der medizinischen Inhalte, Produktneutralität und Werbefreiheit dieser Fortbildung bzw. CME wurde im Vorfeld der Zertifizierung bei der zuständigen Kammer durch ein wissenschaftliches Lektorat und ein Review mit zwei Gutachtern geprüft.