CME weiterempfehlen

Hormonbehandlung geschlechtsdysphorischer Jugendlicher

Logo der CME Fortbildung "Hormonbehandlung geschlechtsdysphorischer Jugendlicher"

Kursdauer bis 28.08.2020

Innerhalb der letzten 20 Jahre trauen sich immer mehr Kinder und Jugendliche, über ihre Geschlechtsinkongruenz, also die Unstimmigkeit zwischen anatomischem und gefühltem Geschlecht, zu sprechen und professionelle Hilfe zu suchen.

Für die Behandler stellen sich mehrere Fragen: Darf die Verweiblichung oder Vermännlichung dieser Jugendlichen medikamentös unterdrückt werden? Was passiert, wenn einfach nur zugewartet wird? Wann und unter welchen Voraussetzungen darf eine geschlechtsangleichende Hormonbehandlung begonnen werden, die den Körper auf irreversible Weise grundlegend verändert?

Diese Fortbildung versucht, Antworten auf solche Fragen zu geben und bezieht sich auf Erfahrungen in der Behandlung von mittlerweile über 600 transidenten Jugendlichen sowie auf die bereits vorhandenen Leitlinien unterschiedlicher Fachgesellschaften.

Multimediale CME – videobasierte Inhalte: Referentenvortrag mit Folien

Kontaktdaten
* Pflichtfelder

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden nicht gespeichert und ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet, um den Adressaten über den Absender zu informieren.