CME weiterempfehlen

Struma diffusa / nodosa – neue Erkenntnisse zur Therapie

Logo der CME Fortbildung "Struma diffusa / nodosa – neue Erkenntnisse zur Therapie"

Kursdauer bis 20.04.2016

Ein groß angelegtes Screening im Rahmen der Schilddrüseninitiative "Papillon" an fast 100000 Männern und Frauen in Deutschland ergab, dass die Prävalenz von pathologischen Schilddrüsenbefunden deutlich höher liegt als bisher vermutet. In der eCME wird auf die medikamentöse Therapie der Struma diffusa, die histologische Differenzialdiagnose der Knotenstruma sowie auf die therapeutischen Optionen bei benignen Schilddrüsenknoten bzw. der benignen Struma nodosa eingegangen. Die Frage der optimalen konservativen Behandlung hypofunktioneller Schilddrüsenknoten wurde in einer prospektiven multizentrischen randomisierten klinischen Studie (LISA) in Deutschland an einer ausreichend großen Patientenzahl untersucht, woraus sich verbindliche Behandlungsempfehlungen ableiten lassen.

Multimediale CME – videobasierte Inhalte: Referentenvortrag mit Folien

Kontaktdaten
* Pflichtfelder

Um den Missbrauch dieser CME- Weiterempfehlung zu verhindern, haben wir zunächst den Button Absenden deaktiviert. Bitte klicken Sie auf die folgende Checkbox Absenden aktivieren und danach auf den Button Absenden:

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden nicht gespeichert und ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet, um den Adressaten über den Absender zu informieren.