CME weiterempfehlen

Terminale Niereninsuffizienz – und nun?

Logo der CME Fortbildung "Terminale Niereninsuffizienz – und nun?"

Kursdauer bis 27.12.2019

Neben rein medizinischen Gründen spielen zahlreiche weitere Faktoren eine wichtige Rolle bei der Auswahl der verschiedenen Nierenersatzverfahren. Die Wahrung der Patientenautonomie hat bei der Entscheidungsfindung einen wesentlichen Anteil daran, welches Nierenersatzverfahren dann tatsächlich durchgeführt wird. Anhand aktueller Daten zur Patientenzufriedenheit, Berufstätigkeit, Transplantationsergebnissen und Sterblichkeit werden die beiden Blutreinigungsverfahren Hämo- und Peritonealdialyse gegenübergestellt.

Durch eine gute und umfassende Information lässt sich der Anteil an Heimdialysepatienten deutlich steigern. Wesentlichen Anteil daran hat eine gemeinsame Entscheidungsfindung (shared decision making) von Patient und behandelndem Arzt.

Integrierte CME – folienbasierte Inhalte, zum Teil mit Animationen, Audio-oder Videosequenzen

Kontaktdaten
* Pflichtfelder

Um den Missbrauch dieser CME- Weiterempfehlung zu verhindern, haben wir zunächst den Button Absenden deaktiviert. Bitte klicken Sie auf die folgende Checkbox Absenden aktivieren und danach auf den Button Absenden:

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden nicht gespeichert und ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet, um den Adressaten über den Absender zu informieren.