Header von BioNTech Europe GmbH
Header von BioNTech Europe GmbH
go to partners siteweitere CME DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME

Covid-19 Impfung - Impfstoffe, Immunantwort und Immunmodulation

Seit Beginn der Covid-19-Pandemie kommt es zu Modifikationen des Genoms des Erregers SARS-CoV-2, welche mit Veränderungen der Eigenschaften des Virus wie beispielweise mit einer höheren Übertragbarkeit assoziiert sein können. Wird dies für eine Virusvariante nachgewiesen, wird diese als besorgniserregende Variante (VOC, variant of concern) eingestuft. Zur prophylaktischen Impfung gegen Covid-19 stehen verschiedene Impfstoffe zur Verfügung. Im Rahmen dieser Fortbildung werden diese mit Blick auf VOCs besprochen sowie die Immunantwort und Immunität nach einer Covid-19 Impfung diskutiert. Darüber hinaus wird auf das Impfen unter Immunmodulation eingegangen wie beispielweise bei Patienten mit Multipler Sklerose.
Mehr
Alle Autoren
Immunantwort und Immunität nach der Covid-19 Impfung
Prof. Dr. rer. nat. Carsten Watzl
Covid-19 Impfstoffe mit Blick auf Variants of Concern (VOCs)
Priv.-Doz. Dr. med. Christoph D. Spinner
Impfen unter Immunmodulation
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. h.c. Sven Meuth
Wissenstest
Schlagwörter: Covid-19 Impfstoffe, Immunantwort und Immunität, Antikörper nach Impfung oder Infektion, Virusvarianten / Variants of Concern, Omikron, Booster-Impfung, Impfung nach Genesung, Real-World-Daten, Impfen unter Immunmodulation z.B. bei Multipler Sklerose, STIKO-Empfehlungen.
Transparenzinformation

Die Bundesärztekammer fordert auf, mehr Transparenz bei der Förderung von ärztlichen Fortbildungen bzw. CME zu schaffen. Fortbildungsveranstalter sind gehalten, potenzielle Teilnehmer von Fortbildungen darüber zu informieren, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen die Arzneimittelindustrie die Veranstaltung unterstützt. Dieser Verpflichtung kommen wir nach und informieren Sie hier über die Höhe der Förderung/Vergütung durch die beteiligte (Arzneimittel-)Industrie sowie über mögliche Interessenkonflikte der Autoren.

Transparenzinformation

Diese Fortbildung bzw. CME erhielt für den aktuellen Zertifizierungszeitraum von 12 Monaten eine finanzielle Förderung von:

BioNTech Europe GmbH mit 11200 €

Mögliche Interessenkonflikte der Autoren:

Bei der Erstellung dieser zertifizierten Fortbildung bzw. CME bestanden folgende Interessenkonflikte im Sinne der Empfehlungen des International Committee of Medical Journal Editors (www.icmje.org).

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. h.c. Sven Meuth:

Sven Meuth erhält Honorare für Vorträge sowie Reisekosten für die Teilnahme an Sitzungen von Almirall, Amicus Therapeutics Germany, Bayer Health Care, Biogen, Celgene, Diamed, Genzyme, MedDay Pharmaceuticals, Merck Serono, Novartis, Novo Nordisk, ONO Pharma, Roche, Sanofi-Aventis, Chugai Pharma, QuintilesIMS und Teva.
Seine Forschung wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG), der Else-Kröner-Fresenius-Stiftung, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst, der Hertie Stiftung, dem Interdisziplinären Zentrum für Klinische Forschung (IZKF) Münster, der Deutschen Stiftung Neurologie und Almirall, Amicus Therapeutics Germany, Biogen, Diamed, Fresenius Medical Care, Genzyme, Merck Serono, Novartis, ONO Pharma, Roche, und Teva.

Priv.-Doz. Dr. med. Christoph D. Spinner:

Honorar von BioNtech.
CDS erhielt Beraterhonorare von AstraZeneca, BBraun Melsungen, Gilead Sciences, GSK, Eli Lilly, Jansen-Cilag, Formycon, MSD, Molecular Partners, Roche und Swedish Orphan Biopharm im Kontext mit Covid-19. Forschungsunterstützung (mittelbar an den Arbeitgeber) erhielt er im Kontext mit COVID-19 von Apeiron, Eli Lilly, Gilead Sciences und Janssen-Cilag.
Außerhalb dieses Kontexts erhielt er Beratungs-, Vortragshonorare und/oder Reisekostenerstattung von AbbVie, Gilead Sciences, Janssen-Cilag, MSD, Roche und ViiV Healthcare/GSK sowie Forschungsunterstützung (mittelbar an den Arbeitgeber) von Gilead Sciences, GSK, Janssen-Cilag, MSD, Roche, ViiV Healthcare

Prof. Dr. rer. nat. Carsten Watzl:

Ich habe in der Vergangenheit Vortrags-Honorare für Vorträge zu Corona Impfungen von folgenden Firmen erhalten:
BIG Krankenkasse, Hexal, Biotest, Moderna, Merck, Amgen

Relevant ist der Zeitraum der letzten fünf Jahre vor Einreichen der Fortbildung bzw. CME bei der zuständigen Kammer. Diese Angaben erfolgen selbstverantwortlich durch die Autoren.

Wissenschaftliches Lektorat und neutrale Gutachter

Aktualität der medizinischen Inhalte, Produktneutralität und Werbefreiheit dieser Fortbildung bzw. CME wurde im Vorfeld der Zertifizierung bei der zuständigen Kammer durch ein wissenschaftliches Lektorat und ein Review mit zwei Gutachtern geprüft.