go to partners siteAlle Partner - CME DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME

Wenn Sie auf den Button "ZU WEBOP" klicken, verlassen Sie cme.medlearning.de und werden zur gewŘnschten Fortbildung auf webop.de weitergeleitet. Als Nutzer von cme.medlearning.de sind die Fortbildungsinhalte auf webop.de fŘr Sie kostenfrei. Ihre pers÷nlichen Daten werden nicht Řbermittelt.

Nach Durchlaufen der Online-Fortbildung auf webop.de k÷nnen Sie den Wissenstest auf cme.medlearning.de aufrufen und CME-Punkte sammeln.

Fundoplicatio nach Nissen beim gastro÷sophagealen Reflux

PPI sind die Therapie der ersten Wahl bei gastroösophagealer Refluxkrankheit. Zu den Indikationen einer Langzeittherapie gehören die refraktäre Refluxerkrankung, der Barrett-Ösophagus, die Blutungsprophylaxe bei selektionierten Patienten sowie das seltene Zollinger-Ellison-Syndrom. Bei der Langzeitbehandlung müssen die potenziellen Nebenwirkungen der PPI wie Niereninsuffizienz, erhöhtes Frakturrisiko und Demenz bedacht werden. Ist eine dauerhafte Säurehemmung erforderlich und unter der PPI-Einnahme die Symptomkontrolle unbefriedigend oder der Patient lehnt eine Langzeiteinnahme ab, ist die Fundoplicatio die chirurgische Standardtherapie. Sie führt bei 85 bis 95 % der Patienten zu einer Refluxkontrolle mit guten Langzeitergebnissen.
Mehr
Diese multimediale Online-Fortbildung wird Ihnen von webop.de präsentiert und basiert auf videobasierte Inhalte zur Operationslehre in der Chirurgie. Sie durchlaufen die Fortbildung, indem Sie die Erläuterungen und Videosequenzen zu den einzelnen OP-Schritten auf webop.de nacheinander aufrufen. Weitere Informationen zum operativen Eingriff wie z.B. Anatomie, perioperatives Management, OP-Bericht und Komplikationen stehen Ihnen zur Verfügung. Um Ihre Fortbildungspunkte zu bekommen, durchlaufen Sie bitte anschließend den Wissenstest auf cme.medlearning.de.
Transparenzinformation

Die Bundesärztekammer und die Bayerische Landesärztekammer fordern auf, mehr Transparenz bei der Förderung von ärztlichen Fortbildungen bzw. CME zu schaffen. Fortbildungsveranstalter sind gehalten, potenzielle Teilnehmer von Fortbildungen darüber zu informieren, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen die Arzneimittelindustrie die Veranstaltung unterstützt. Dieser Verpflichtung kommen wir nach und informieren Sie hier über die Höhe der Förderung der beteiligten Arzneimittelfirma sowie über mögliche Interessenkonflikte der Autoren.

Transparenzinformation

Diese Fortbildung bzw. CME erhielt für den aktuellen Zertifizierungszeitraum von 12 Monaten eine finanzielle Förderung von:

Keine

Mögliche Interessenkonflikte der Autoren:

Bei der Erstellung dieser von der Bayerischen Landesärztekammer zertifizierten Fortbildung bzw. CME bestanden folgende Interessenkonflikte im Sinne der Empfehlungen des International Committee of Medical Journal Editors (www.icmje.org).

Prof. Dr. med. Markus Heiss:

Keine

Relevant ist der Zeitraum der letzten zwei Jahre vor Einreichen der Fortbildung bzw. CME durch MedLearning bei der Bayerischen Landesärztekammer. Diese Angaben erfolgen selbstverantwortlich durch die Autoren.

Wissenschaftliches Lektorat und neutrale Gutachter

Aktualität der medizinischen Inhalte, Produktneutralität und Werbefreiheit dieser Fortbildung bzw. CME wurde im Vorfeld der Zertifizierung bei der Bayerischen Landesärztekammer durch ein wissenschaftliches Lektorat und ein Review mit zwei Gutachtern geprüft.