cme.medlearning.de - CME Logo

Stammzellen zur Herstellung von Gewebeersatz

Das "Tissue engineering" oder auch die In-vitro-Gewebezüchtung aus autologen Stammzellen eröffnet der Medizin neue Perspektiven. Aktuelle Forschungsergebnisse auf zahlreichen Gebieten sind vielversprechend.

Mitwachsende Herzklappe
Ein Beispiel für den erfolgreichen Einsatz von "Tissue engineering" ist die mitwachsende Herzklappe aus körpereigenem Gewebe. In der Herzchirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover wurden 14 Kindern Pulmonalklappen implantiert, die aus autologen Progenitor-Endothelzellen gezüchtet wurden. Im Gegensatz zu konventionellen mechanischen oder biologischen Herzklappen wachsen diese Klappen mit und müssen nicht, wie bei den bisherigen Ersatzklappen, regelmäßig gegen größere ausgetauscht werden. Sie können innerhalb von 3 Wochen in vitro erzeugt werden, rufen keine Abstoßungsreaktion hervor und sind nicht thrombogen (31).

Humane Niere
Einer israelischen Arbeitsgruppe gelang es, im Mausmodell eine komplette Niere aus menschlichen fetalen Nierenvorläuferzellen zu züchten (32).

Abbildung 7: Neue humane Niere (in der Maus) nach Transplantation von Vorläuferzellen (32)