cme.medlearning.de - CME Logo

Vor- und Nachteile von Stammzellen verschiedener Herkunft

Diese Übersicht zeigt die wichtigsten Vor- und Nachteile von Stammzellen verschiedener Herkunft.

So heben sich beispielsweise die Stammzellen aus dem Nabelschnurblut durch ihre hohe Proliferationskapazität und ihr geringes Risiko für Abstoßungsreaktionen bei allogenen Transplantationen hervor, sind jedoch nur in beschränkter Menge (etwa 40 - 140 ml) verfügbar.

Bei embryonalen Stammzellen wurden nach langer Kultivierung und ausgedehnter Zellvermehrung Veränderungen am Erbgut beobachtet (10, 11). Diese genetischen Veränderungen zeigen Ähnlichkeiten mit embryonalen Krebszellen und konnten Teratome in Tieren hervorrufen (12).

  Vorteile Nachteile
Embryonale Stammzellen
  • Ethisch problematisch
  • Therapeutisches Klonen für die Gewinnung autologer Stammzellen erforderlich
  • Tumorentstehung
Nabelschnurblut-Stammzellen
  • Sofort verfügbar
  • Keine Abstoßung bei autologer Transplantation
  • Geringeres Risiko für Abstoßungsreaktionen bei allogener Transplantation
  • Geringes Infektionsrisiko
  • Multipotenz
  • Hohe Proliferationskapazität (lange Telomere)
  • Nur einmal im Leben verfügbar
  • Beschränkte Menge
Adulte Stammzellen (Knochenmark, peripheres Blut)
  • Relativ leicht zugänglich
  • Gewinnung großer Mengen möglich
  • Keine Abstoßung bei autologer Transplantation
  • Gewinnung nicht risikolos
  • Hohes Infektionsrisiko insbesondere durch latente Viren
  • Schwere Abstoßungsreaktionen bei allogener Anwendung
  • Geringe Proliferationskapazität (kurze Telomere)