cme.medlearning.de - CME Logo

Definition

Stammzellen sind Körperzellen, die sich in einem sehr frühen Entwicklungsstadium befinden. Sie sind die undifferenzierten Vorstufen aller Gewebezellen und besitzen besondere Eigenschaften:

  • Sie können sich im Gegensatz zu den spezialisierten Zellen über einen sehr langen Zeitraum hinweg teilen und nahezu unbegrenzt neue Stammzellen erzeugen ("self-renewal").
  • Aus ihnen können auch spezialisierte Zelltypen entstehen.

Folgende Begriffe umschreiben die Fähigkeit einer Stammzelle, sich zu einer Zelle eines oder verschiedener Gewebetypen zu differenzieren.

Differenzierungspotenzial verschiedener Stammzellen
Totipotenz

Stammzelle, die embryonale und extraembryonale (z. B. Plazentagewebe) Zellen bilden kann; aus ihr kann ein ganzer Organismus entstehen

Beispiel:
embryonale Zellen bis zum 8-Zellen-Stadium

Pluripotenz

Stammzelle, die sich zu allen Zelltypen des eigentlichen Embryos differenzieren kann d. h. Zelltypen aller drei Keimblätter

Beispiel:
Embryonale Stammzelle

Multipotenz Stammzelle, die verschiedene Zellreihen eines Keimblatts (Endoderm, Mesoderm oder Ektoderm) erzeugen kann
Unipotenz Determinierte Stammzelle, die auf einen künftigen Funktionsbereich festgelegt ist, Progenitorzelle