cme.medlearning.de - CME Logo

Kontrollierte Kryokonservierung



Abbildung:
Stromunabhängige Stickstofftanks zur Kryokonservierung

In einer speziellen Verpackung wird das NSB-Präparat computergesteuert gekühlt und
in stromunabhängigen Stickstofftanks bis -196 °C eingefroren. Entsprechend der Richtlinien der Bundesärztekammer sollte das Nabelschnurblut innerhalb von 48 Stunden nach Entnahme eingefroren sein (21).

Bei einer Temperatur unterhalb von -130 °C befindet sich das gesamte intrazelluläre Wasser in gefrorenem Zustand. Biochemische Reaktionen zwischen wasserlöslichen Molekülen finden nicht mehr statt. Bei -196 °C kommen sämtliche biochemische Reaktionen aufgrund der niedrigen thermischen Energie zum Erliegen (28).