Header von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Header von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
go to partners siteAlle Partner - CME DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME

Ein Therapieansatz der überzeugt: PCSK9-Inhibition (DGK 2018)

Patienten, die bereits ein akutes Koronarsyndrom erlitten haben, sind hochgradig gefährdet, ein erneutes kardiovaskuläres (CV) Ereignis zu erleiden. Mit diesem Thema setzte sich Prof. Laufs aus Leipzig auf der diesjährigen DGK-Jahrestagung auseinander. Es besteht eine nahezu lineare Beziehung zwischen LDL-Werten und CV-Risiko und selbst bei niedrigen LDL-Ausgangswerten kann durch eine weitere LDL-Senkung das CV-Risiko reduziert werden. Prof. Marx (Aachen) stellte in seiner Präsentation zu kardiovaskulären Endpunktdaten der PCSK9-Inhibitoren anschaulich dar, dass auch durch die Gabe eines PCSK9-Inhibitors das CV-Risiko verringert wird. Zusätzlich dazu konnte durch die Alirocumab-Therapie auch eine Reduktion der Gesamtmortalität erzielt werden.
Mehr
Alle Autoren
Transparenzinformation

Die Bundesärztekammer und die Bayerische Landesärztekammer fordern auf, mehr Transparenz bei der Förderung von ärztlichen Fortbildungen bzw. CME zu schaffen. Fortbildungsveranstalter sind gehalten, potenzielle Teilnehmer von Fortbildungen darüber zu informieren, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen die Arzneimittelindustrie die Veranstaltung unterstützt. Dieser Verpflichtung kommen wir nach und informieren Sie hier über die Höhe der Förderung der beteiligten Arzneimittelfirma sowie über mögliche Interessenkonflikte der Autoren.

Transparenzinformation

Diese Fortbildung bzw. CME erhielt für den aktuellen Zertifizierungszeitraum von 12 Monaten eine finanzielle Förderung von:

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH mit 8150 €

Mögliche Interessenkonflikte der Autoren:

Bei der Erstellung dieser von der Bayerischen Landesärztekammer zertifizierten Fortbildung bzw. CME bestanden folgende Interessenkonflikte im Sinne der Empfehlungen des International Committee of Medical Journal Editors (www.icmje.org).

Univ.-Prof. Dr. med. Nikolaus Marx:

  • Speaker: Amgen, Bayer, Boehringer Ingelheim, Sanofi-Aventis, MSD, BMS, AstraZeneca, Lilly, NovoNordisk; Bayer
  • Research grant: Boehringer Ingelheim
  • Advisory board: Amgen, Bayer, Boehringer Ingelheim, Sanofi-Aventis, MSD, BMS, AstraZeneca, NovoNordisk

Prof. Dr. Ulrich Laufs:

Honoraria / reimbursements for lectures, participation in studies, scientific cooperations with Saarland or Leipzig University, consulting, travel, support of colleagues or support of scientific meetings within the last 5 years:
ABDA, AkdÄ, Amgen, Ariba, AstraZeneca, Bayer, Berlin-Chemie, Boehringer, DACH, Daiichi-Sankyo, DFG, EU, i-cor, Lilly, Medtronik, MSD, NovoNordisk, Pfizer, Roche, Sanofi, Servier, Stifterverbad, Synlab, UdS, UKS

Relevant ist der Zeitraum der letzten zwei Jahre vor Einreichen der Fortbildung bzw. CME durch MedLearning bei der Bayerischen Landesärztekammer. Diese Angaben erfolgen selbstverantwortlich durch die Autoren.

Wissenschaftliches Lektorat und neutrale Gutachter

Aktualität der medizinischen Inhalte, Produktneutralität und Werbefreiheit dieser Fortbildung bzw. CME wurde im Vorfeld der Zertifizierung bei der Bayerischen Landesärztekammer durch ein wissenschaftliches Lektorat und ein Review mit zwei Gutachtern geprüft.