cme.medlearning.de - CME Logo

Einführung, Darstellung der beteiligten anatomischen ZNS-Strukturen

Die komplexen Vorgänge bei der Auslösung des Erbrechens werden vom Brechzentrum koordiniert, einem neuronalen Netzwerk, das in der Medulla oblongata lokalisiert ist (Casper J 1999; Andrews PL 1998).

Dieses neuronale Netzwerk steht mit folgenden Regionen in Verbindung:

  • Area postrema der Medulla oblongata (Chemorezeptoren-Trigger-Zone, CTZ)
  • Chemorezeptoren im Gastrointestinaltrakt (Weiterleitung über afferente Fasern des Nervus vagus)
  • Vestibularapparat
  • Großhirnrinde, limbisches System

Das Brechzentrum wiederum aktiviert motorische und autonome Neuronen und löst damit das Erbrechen aus.

Das Brechzentrum in afferenten und efferenten Bahnen