cme.medlearning.de - CME Logo

Erbliche Krebserkrankungen

Beschreibung

Diagnostik und Therapie des familiären Brust- und Eierstockkrebses
Etwa 5% aller Brustkrebserkrankungen beruhen auf Mutationen in bestimmten Risikogenen, die von Generation zu Generation weitergegeben werden können. Ähnliches gilt für das Ovarialkarzinom.

Familiärer Darmkrebs: Diagnostik und Behandlung
2 bis 5% der kolorektalen Karzinome liegt eine erbliche Krebsdisposition zugrunde. Es ist deshalb wichtig, Familien mit erhöhtem Erkrankungsrisiko zu identifizieren und engmaschig zu kontrollieren, um gegebenenfalls frühzeitig therapeutisch eingreifen zu können.

Autoren und Referenten

Prof. Dr. Rita Schmutzler
Zentrum für Familiären Brust- und Eierstockkrebs
Frauenklinik
Universitätsklinikum Köln

Prof. Dr. med. Wolff Schmiegel
Knappschaftskrankenhaus
Ruhr-Universität Bochum &
Abt. Gastroenterologie/Hepatologie
Universitätsklinik Bergmannsheil

Technische Voraussetzungen und Hinweise Kurzbeschreibung lesenKurzbeschreibung lesen

In dieser Fortbildung werden Ihnen die Inhalte über den Adobe-Reader dargestellt. Anbei haben wir Ihnen die wichtigsten Befehle zusammengestellt:

Speichern: Wenn Sie dieses Symbol anklicken, können Sie die Fortbildung als Datei auf Ihrem Rechner speichern.

Drucken: Klicken Sie dieses Symbol an, um über Ihren Druckmanager die Fortbildungsinhalte auszudrucken.

Zoom: Mit diesem Symbol können Sie die Ansicht der Fortbildung im Fenster verkleinern oder vergrößern.

Tipp: Wenn Sie den Mauszeiger über eines der Symbole in der Menüleiste bewegen, wird Ihnen zu diesem Symbol eine Kurzinformation angezeigt.

Get Adobe ReaderFalls Sie den Adobe-Reader nicht auf Ihrem System installiert haben, können Sie diesen hier herunterladen.

 Back to Top


Valid XHTML 1.0 Transitional