go to partners siteAlle Partner - CME DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME

TSC ein Leben lang erfolgreich behandeln

Die seltene Krankheit Tuberse Sklerose (TSC) entsteht durch Vernderungen im Erbgut. Sie begleitet Betroffene ein Leben lang. Dabei knnen die Genmutationen des TSC1 und/oder des TSC2-Gens bei fast allen Organen gutartige Tumoren, sog. Hamartome, hervorrufen. Die Folge fr die Betroffenen sind viele facettenreiche Beschwerden.

Auf dem Symposium TSC ein Leben lang erfolgreich behandeln, im Rahmen der Neurowoche 2018 wurden zu diesem Thema Vortrge zur Behandlungssituation bei TSC, zu den Aufgaben der TSC Zentren und zu neuen Therapieanstzen gehalten. Schwerpunkte waren unter anderem die interdisziplinre Behandlung an zertifizierten TSC-Zentren und die Herausforderung der Transition.

Mehr
Alle Autoren
Tuberse Sklerose eine facettenreiche Erkrankung
Dr. med. Christoph Hertzberg
Warum braucht man TSC-Zentren in Deutschland?
Dr. med. Susanne Schubert-Bast
Transition beim TSC-Patienten Herausforderungen und Lsungsanstze
Dr. med. Florian Losch
Wissenstest
Transparenzinformation

Die Bundesärztekammer und die Bayerische Landesärztekammer fordern auf, mehr Transparenz bei der Förderung von ärztlichen Fortbildungen bzw. CME zu schaffen. Fortbildungsveranstalter sind gehalten, potenzielle Teilnehmer von Fortbildungen darüber zu informieren, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen die Arzneimittelindustrie die Veranstaltung unterstützt. Dieser Verpflichtung kommen wir nach und informieren Sie hier über die Höhe der Förderung der beteiligten Arzneimittelfirma sowie über mögliche Interessenkonflikte der Autoren.

Transparenzinformation

Diese Fortbildung bzw. CME erhielt für den aktuellen Zertifizierungszeitraum von 12 Monaten eine finanzielle Förderung von:

Novartis Pharma GmbH mit 9550 €

Mögliche Interessenkonflikte der Autoren:

Bei der Erstellung dieser von der Bayerischen Landesärztekammer zertifizierten Fortbildung bzw. CME bestanden folgende Interessenkonflikte im Sinne der Empfehlungen des International Committee of Medical Journal Editors (www.icmje.org).

Dr. med. Christoph Hertzberg:

Honorare fr Berater- oder Vortragsttigkeiten: Novartis

Dr. med. Florian Losch:

Vortragshonorare von: BIAL, Eisai, Novartis, UCB Pharma, freie Waldorfschule Darmstadt

Dr. med. Susanne Schubert-Bast:

Honorare fr Berater- oder Vortragsttigkeiten: UCB Pharma, Novartis, Eisai, Logenix, Liva Nova

Relevant ist der Zeitraum der letzten zwei Jahre vor Einreichen der Fortbildung bzw. CME durch MedLearning bei der Bayerischen Landesärztekammer. Diese Angaben erfolgen selbstverantwortlich durch die Autoren.

Wissenschaftliches Lektorat und neutrale Gutachter

Aktualität der medizinischen Inhalte, Produktneutralität und Werbefreiheit dieser Fortbildung bzw. CME wurde im Vorfeld der Zertifizierung bei der Bayerischen Landesärztekammer durch ein wissenschaftliches Lektorat und ein Review mit zwei Gutachtern geprüft.