Header von Novartis ONKOLOGIE-KONGRESSWISSEN
Header von Novartis ONKOLOGIE-KONGRESSWISSEN
go to partners siteAlle Partner - CME DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME

TSC in der klinischen Praxis: Transition und Verhaltensstörungen

Diese CME wurde anlässlich der diesjährigen Tagung der deutschen Gesellschaft für Epileptologie (DGfE) erstellt. Prof. Wilken und Prof. Hamer hielten Vorträge zur Problematik von neuropsychiatrischen Störungen bei Tuburöser Sklerose und zur Versorgungssituation erwachsener TSC-Patienten mit Epilepsie.
TAND (TSC Associated Neuropsychiatric Disorders) ist ein häufiges, lebenslang bestehendes und sehr belastendes Problem bei Kindern und Erwachsenen mit TSC und wird in der vorgestellten TOSCA-Studie näher beleuchtet.
Mehr
Alle Autoren
Diese Fortbildung ist der 2. Teil einer Serie. Bitte besuchen Sich auch die CME TSC – Einführung und kausale Therapieansätze: Schwerpunkt
Diese Fortbildung besteht aus zwei Vorträgen. Bitte rufen Sie alle Vorträge auf, bevor Sie den Wissenstest durchlaufen.
Tuberöse Sklerose assoziierte neuropsychiatrische Störungen, ein unterschätztes Problem: Daten aus der TOSCA Erhebung
Prof. Dr. med. Bernd Wilken
Braucht es TSC-Zentren für Erwachsene? Aktuelle Situation in Deutschland
Prof. Dr. med. Hajo Hamer
Wissenstest
Transparenzinformation

Die Bundesärztekammer und die Bayerische Landesärztekammer fordern auf, mehr Transparenz bei der Förderung von ärztlichen Fortbildungen bzw. CME zu schaffen. Fortbildungsveranstalter sind gehalten, potenzielle Teilnehmer von Fortbildungen darüber zu informieren, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen die Arzneimittelindustrie die Veranstaltung unterstützt. Dieser Verpflichtung kommen wir nach und informieren Sie hier über die Höhe der Förderung der beteiligten Arzneimittelfirma sowie über mögliche Interessenkonflikte der Autoren.

Transparenzinformation

Diese Fortbildung bzw. CME erhielt für den aktuellen Zertifizierungszeitraum von 12 Monaten eine finanzielle Förderung von:

Novartis Pharma GmbH mit 9800 €

Mögliche Interessenkonflikte der Autoren:

Bei der Erstellung dieser von der Bayerischen Landesärztekammer zertifizierten Fortbildung bzw. CME bestanden folgende Interessenkonflikte im Sinne der Empfehlungen des International Committee of Medical Journal Editors (www.icmje.org).

Prof. Dr. med. Hajo Hamer:

  • Amgen
  • cerbomed
  • Cyberonics
  • Eisai
  • Desitin
  • Hexal
  • GSK
  • Novartis
  • NeuroConsil
  • Nihon-Kohden
  • Pfizer
  • Thieme
  • Novartis
  • UCB
  • IQWiG
  • EU
  • BMBF
  • DFG
  • Bayer. Staatsministerium für Gesundheit
  • Kempkes Stitung
  • Hertie-Stiftung
  • Mahron-Stiftung
  • Behring-Röntgen-Stiftung
  • Forschungsförderung Röhn AG
  • Verein zur Förderung der Epidemiologie in der Epileptologie

Prof. Dr. med. Bernd Wilken:

  • Shire
  • Novartis
  • Ipsen
  • PharmAllergan

Relevant ist der Zeitraum der letzten zwei Jahre vor Einreichen der Fortbildung bzw. CME durch MedLearning bei der Bayerischen Landesärztekammer. Diese Angaben erfolgen selbstverantwortlich durch die Autoren.

Wissenschaftliches Lektorat und neutrale Gutachter

Aktualität der medizinischen Inhalte, Produktneutralität und Werbefreiheit dieser Fortbildung bzw. CME wurde im Vorfeld der Zertifizierung bei der Bayerischen Landesärztekammer durch ein wissenschaftliches Lektorat und ein Review mit zwei Gutachtern geprüft.