go to partners siteAlle Partner - CME DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME

Betablocker in der Glaukomtherapie

Ziel der Therapie von Glaukomen ist den Sehnerv und damit das Gesichtsfeld zu erhalten und ein Voranschreiten der Erkrankung zu verhindern. Bevor operative Methoden zum Einsatz kommen, wird die Erkrankung medikaments mittels Augentropfen behandelt. Hier stehen verschiedene Wirkstoffklassen zur Verfgung. Dazu zhlen neben Betablockern Prostaglandine, Carboanhydrasehemmer und Alpha-2-Agonisten. Viele Jahre waren Betablocker die Therapie der Wahl. In jngster Zeit hat ihre Bedeutung allerdings abgenommen. Betablocker gelangen durch die okulre Applikation direkt in den Blutkreislauf und fhren dort zu zahlreichen unerwnschten Nebenwirkungen unter anderem auf die Atemwege und das Herz-Kreislaufsystem. In dieser CME erfahren Sie, was bei ihrem Einsatz in der Glaukomtherapie zu bercksichtigen ist.
Mehr

Wir empfehlen Ihnen auch die CME Makulaödem-Prophylaxe nach Katarakt-Operation zu besuchen, die sich insbesondere mit dem diabetischen Patienten befasst.

Transparenzinformation

Die Bundesärztekammer und die Bayerische Landesärztekammer fordern auf, mehr Transparenz bei der Förderung von ärztlichen Fortbildungen bzw. CME zu schaffen. Fortbildungsveranstalter sind gehalten, potenzielle Teilnehmer von Fortbildungen darüber zu informieren, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen die Arzneimittelindustrie die Veranstaltung unterstützt. Dieser Verpflichtung kommen wir nach und informieren Sie hier über die Höhe der Förderung der beteiligten Arzneimittelfirma sowie über mögliche Interessenkonflikte der Autoren.

Transparenzinformation

Diese Fortbildung bzw. CME erhielt für den aktuellen Zertifizierungszeitraum von 12 Monaten eine finanzielle Förderung von:

Novartis Pharma GmbH mit 8200 €

Mögliche Interessenkonflikte der Autoren:

Bei der Erstellung dieser von der Bayerischen Landesärztekammer zertifizierten Fortbildung bzw. CME bestanden folgende Interessenkonflikte im Sinne der Empfehlungen des International Committee of Medical Journal Editors (www.icmje.org).

Prof. Dr. med. Burkhard Weisser:

Keine

Relevant ist der Zeitraum der letzten zwei Jahre vor Einreichen der Fortbildung bzw. CME durch MedLearning bei der Bayerischen Landesärztekammer. Diese Angaben erfolgen selbstverantwortlich durch die Autoren.

Wissenschaftliches Lektorat und neutrale Gutachter

Aktualität der medizinischen Inhalte, Produktneutralität und Werbefreiheit dieser Fortbildung bzw. CME wurde im Vorfeld der Zertifizierung bei der Bayerischen Landesärztekammer durch ein wissenschaftliches Lektorat und ein Review mit zwei Gutachtern geprüft.