cme.medlearning.de - CME Logo

Kultureller Nachweis

Der kulturelle Nachweis beweist zusammen mit dem histologischen Nachweis die Diagnose einer Infektion und kann nicht durch indirekte Verfahren (z. B. Antikörper, Antigen, PCR) ersetzt werden. Das makroskopische Erscheinungsbild der Aspergillus-Kolonien kann zur Speziesidentifikation verwandt werden. Aspergillusarten bilden gelbe, blaugrüne oder schwarze Schimmelrasen.

A. flavusA. fumigatusA. niger
Aspergillus-Kulturen (links: A. flavus, Mitte: A. fumigatus, rechts: A. niger)

Eine Kultur aus der bronchoalveolären Lavage hat eine gute Spezifität, aber eine geringe Sensitivität.

Zunächst kann der wiederholte Nachweis von Aspergillus spp (nur) Zeichen für eine Kolonisation sein. Der positive prädiktive Wert für eine invasive Aspergillose bei Patienten mit Leukämie oder nach Knochenmarkstransplantation beträgt aber bis zu 90 %, d. h. bei Vorliegen von positiven Kulturen liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit tatsächlich eine invasive Aspergillose vor.