Wie viele CME-Punkte muss ich meiner (Landes-)Ärztekammer nachweisen?

Nach § 95d SGB V sind alle Ärzte in Deutschland gesetzlich verpflichtet, Nachweise über ihre Fortbildung zu erbringen. Das GKV-Modernisierungsgesetz betrifft niedergelassene Vertragsärzte und ermächtigte Krankenhausärzte sowie angestellte Ärzte eines medizinischen Versorgungszentrums oder eines Vertragsarztes. Es gilt auch für Psychologische Psychotherapeuten und Zahnärzte, die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmen. Außerdem sind Fachärzte an zugelassenen Krankenhäusern nach dem Gesetz verpflichtet, sich fachlich fortzubilden.

Vertragsärzte, ermächtigte Ärzte und in einem medizinischen Versorgungszentrum oder bei einem Vertragsarzt angestellte Ärzte müssen innerhalb von fünf Jahren 250 CME-Punkte erwerben. Die Nachweispflicht trat am 1. Juli 2004 in Kraft.

Im Krankenhaus tätige Fachärzte sowie im Krankenhaus tätige Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten müssen innerhalb von fünf Jahren 250 CME-Punkten erwerben, davon mindestens 150 Punkte durch fachspezifische Fortbildungen.

 

 Back to Top


Erstanmeldung

Jetzt kostenlos anmelden!

Login für Fachkreise
DocCheck® - Login

Passwort vergessen

CME-Punkte

2

6

7

.

0

7

6

Glossar

FAQ / Häufige Fragen

Kontakt / Support

Weitere CME-Anbieter

Über cme.medlearning.de

Presse

Impressum

Bayrische Landesärztekammer