cme.medlearning.de - CME Logo

Risikokollektiv Diabetiker

Patienten mit Diabetes mellitus haben ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko im Vergleich zur Normalbevölkerung. Im Rahmen einer KHK erleiden Diabetiker vemehrt kardiovaskuläre Ereignisse und versterben häufiger daran im Vergleich zu Patienten ohne Diabetes mellitus (17, 18):

Nach einer Studie von McGuire (19) haben sie ein 1,8fach erhöhtes Risiko für Tod oder Reinfarkt im Vergleich zu Nicht-Diabetikern. Bei Diabetikern finden sich neben erhöhten Blutzuckerspiegeln vermehrt kardiovaskuläre Risikofaktoren. Zu diesen zählen höheres Alter und die arterielle Hypertonie (19).

Daneben tritt bei Diabetikern die Atherosklerose häufig in diffuser Form auf; die Läsionen sind länger und finden sich in kleineren Gefäßen. Auch ist die Anzahl instabiler Koronarplaques höher, der linke Hauptstamm gehäuft betroffen. Damit verbunden ist eine höhere Restenoserate als bei Patienten ohne Diabetes mellitus; Diabetiker müssen sich somit häufiger einer Revaskularisationsmaßnahme unterziehen.