Indikationen zur Koronarintervention

Im Jahr 2005 veröffentlichte die Europäische Gesellschaft für Kardiologie (ESC) Leitlinien zur perkutanen Koronarintervention (PCI) (3). Sie orientierte sich dabei an folgender Differenzierung der einbezogenen Studien:

Empfehlungsklasse:

  • Klasse I: Evidenz oder generelle Übereinstimmung, dass eine diagnostische oder therapeutische Prozedur nutzbringend, wertvoll und effektiv ist;
  • Klasse II: umstrittene Evidenz oder Meinung (IIa Mehrheits-, IIb Minderheitsentscheid) über die Nützlichkeit oder Effektivität der Therapieoption;

Evidenzgrad:

  • A: Daten stammen aus mehreren randomisierten klinischen Studien oder Metaanalysen
  • B: Daten stammen aus einer einzelnen randomisierten klinischen Studie oder großen nicht-randomisierten Studien
  • C: Meinungskonsens der Experten oder kleine Studien, retrospektive Studien, Registerdaten

Abb.: Empfehlungen zur perkutanen Koronarintervention