Neue orale Antikoagulantien für spezielle Indikationen – was sagen die Leitlinien?

Beschreibung

Die Faktor-II-Antagonisten und Faktor Xa-Antagonisten sind effektiv in der Thromboembolieprophylaxe des Vorhofflimmerns. Es existieren Unterschiede pharmakologischer Art. Diese sind jedoch für die Klinik von untergeordneter Bedeutung. Eine eingeschränkte Nierenfunktion, in der Regel mit einer Kreatininclearance m 30 ml/Min. gilt als Kontraindikation für die Verabreichung der NOAC. Die Reduktion ischämischer und auch hämorrhagischer Schlaganfälle ist statistisch unter NOAC eindrucksvoll. Als wesentliche Komplikationen sind die gastrointestinalen Blutungen zusehen. Unklar ist bisher der Einsatz bei koronarer Herzerkrankung und nach koronaren und peripheren arteriellen Interventionen, die eine Thrombozytenaggregationshemmung erfordern. Kombinationen erfolgen bereits in der Klinik – in der Regel als duale Therapie. Ein wissenschaftlicher Beleg für dieses Vorgehen existiert bisher nicht. Dieses Vorgehen liegt außerhalb der aktuellen Empfehlungen. Ein wesentlicher Vorteil der neuen oralen Antikoagulantien ist, dass das so genannte "Bridging-Verfahren" vor und nach chirurg. Eingriffen entfällt. Darüber hinaus ist eine Nahrungsmittelabhängigkeit nicht mehr zu befürchten.

Autoren und Referenten

Prof. Dr. B.-D. Gonska
St. Vincentius-Kliniken
Karlsruhe
Medizinische Klinik III
Kardiologie, Intensivmedizin,
Angiologie

Technische Voraussetzungen und Hinweise Kurzbeschreibung lesenKurzbeschreibung lesen

In dieser Fortbildung werden Ihnen die Inhalte über den Adobe-Reader dargestellt. Anbei haben wir Ihnen die wichtigsten Befehle zusammengestellt:

Speichern: Wenn Sie dieses Symbol anklicken, können Sie die Fortbildung als Datei auf Ihrem Rechner speichern.

Drucken: Klicken Sie dieses Symbol an, um über Ihren Druckmanager die Fortbildungsinhalte auszudrucken.

Zoom: Mit diesem Symbol können Sie die Ansicht der Fortbildung im Fenster verkleinern oder vergrößern.

Tipp: Wenn Sie den Mauszeiger über eines der Symbole in der Menüleiste bewegen, wird Ihnen zu diesem Symbol eine Kurzinformation angezeigt.

Get Adobe ReaderFalls Sie den Adobe-Reader nicht auf Ihrem System installiert haben, können Sie diesen hier herunterladen.

 Back to Top


Valid XHTML 1.0 Transitional