cme.medlearning.de - CME Logo

Peripartum Kardiomyopathie

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Die peripartale Kardiomyopathie (PPCM) tritt bei zuvor herzgesunden Frauen im letzten Monat der Schwangerschaft, unter der Geburt oder in den ersten postpartalen Monaten auf. Hauptdiagnosekriterium ist eine akute linksventrikuläre (LV) Funktionseinschränkung mit einer LVEF meist < 45 %. Atemnot, Ödeme, Kraftlosigkeit, Antriebslosigkeit und Depressionen in der peripartalen Phase können Anzeichen einer PPCM sein. Eine klare Diagnosestellung kann nur echokardiographisch oder mittels Magnetresonanztomographie (MRT) erfolgen. Als Biomarker empfiehlt sich vor allem NT-proBNP, das bei fast allen PPCM- Patientinnen erhöht ist. Eine sehr niedrige LVEF zum Diagnosezeitpunkt und/oder eine positive genetische Familienanamnese sind mit einer etwas ungünstigeren Prognose verbunden. Die Therapie der PPCM sollte primär nach den Leitlinien für Herzinsuffizienz erfolgen. Eine neue krankheitsspezifische Therapie mit dem Prolaktinblocker Bromocriptin wird gegenwärtig in einer multizentrischen, randomisierten, BMBF-geförderten Studie in Deutschland untersucht.

Autor und Referent


Medizinische Hochschule Hannover
Klinik für Kardiologie und Angiologie



Mit freundlicher Unterstützung von

gyne - Fachzeitschrift
 

Zertifizierung (Kat. I - Einzellernen)

Kursdauer bis 04.11.2015
Bis zu 2 CME-Punkte.
Bearbeitungszeit: 45 Minuten
Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle.
Teilnahme ist kostenfrei.

Inhaltlicher / Technischer Support

Fragen zur Fortbildung / an Autoren?
Verwenden Sie unser Kontaktformular.

Haben Sie technische Fragen?
Nutzen Sie unsere FAQ.

Technische Voraussetzungen und Hinweise Kurzbeschreibung lesenKurzbeschreibung lesen

In dieser Fortbildung werden Ihnen die Inhalte über den Adobe-Reader dargestellt. Anbei haben wir Ihnen die wichtigsten Befehle zusammengestellt:

Speichern: Wenn Sie dieses Symbol anklicken, können Sie die Fortbildung als Datei auf Ihrem Rechner speichern.

Drucken: Klicken Sie dieses Symbol an, um über Ihren Druckmanager die Fortbildungsinhalte auszudrucken.

Zoom: Mit diesem Symbol können Sie die Ansicht der Fortbildung im Fenster verkleinern oder vergrößern.

Tipp: Wenn Sie den Mauszeiger über eines der Symbole in der Menüleiste bewegen, wird Ihnen zu diesem Symbol eine Kurzinformation angezeigt.

Get Adobe ReaderFalls Sie den Adobe-Reader nicht auf Ihrem System installiert haben, können Sie diesen hier herunterladen.

 Back to Top