Haploidente Stammzelltransplantation bei Kindern: Regeneration natürlicher Killerzell- Rezeptoren beeinflusst die Aktivität von natürlichen Killerzellen und die Rückfallrate

Beschreibung

Der folgende Artikel berichtet über die Rekonstitution natürlicher Killer- Rezeptoren nach einer haploidenten Transplantation eines T- und B-Zelldepletierten Transplantats in Verbindung mit einer Co-Transfusion natürlicher Killerzellen bei Kindern, ihren Einfluss auf die Aktivität der natürlichen Killerzellen sowie über den klinischen Verlauf.

Autoren und Referenten

Prof. Rupert Handgretinger
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin,
Universitätsklinikum Tübingen
Hoppe-Seyler-Straße 1
D-72076 Tübingen
E-Mail: rupert.handgretinger@med.uni-tuebingen.de

 

Technische Voraussetzungen und Hinweise Kurzbeschreibung lesenKurzbeschreibung lesen

In dieser Fortbildung werden Ihnen die Inhalte über den Adobe-Reader dargestellt. Anbei haben wir Ihnen die wichtigsten Befehle zusammengestellt:

Speichern: Wenn Sie dieses Symbol anklicken, können Sie die Fortbildung als Datei auf Ihrem Rechner speichern.

Drucken: Klicken Sie dieses Symbol an, um über Ihren Druckmanager die Fortbildungsinhalte auszudrucken.

Zoom: Mit diesem Symbol können Sie die Ansicht der Fortbildung im Fenster verkleinern oder vergrößern.

Tipp: Wenn Sie den Mauszeiger über eines der Symbole in der Menüleiste bewegen, wird Ihnen zu diesem Symbol eine Kurzinformation angezeigt.

Get Adobe ReaderFalls Sie den Adobe-Reader nicht auf Ihrem System installiert haben, können Sie diesen hier herunterladen.

 Back to Top


Valid XHTML 1.0 Transitional