cme.medlearning.de - CME Logo

Vorgehen bei Therapieunterbrechung

Nach den Leitlinien "Antiretrovirale Therapie der HIV-Infektion" der Deutschen und Österreichischen AIDS-Gesellschaften (29) sind je nach Therapieregime unterschiedliche Strategien bei Absetzen oder Unterbrechung einer HAART erforderlich.

Bei NNRTI-freien Kombinationen

  • 2 NTRI
  • 2 NRTI + (geboosterter) Proteaseinhibitor

Sind Therapieunterbrechungen notwendig, sollten alle Substanzen gleichzeitig abgesetzt werden, wobei beim geboosterten Regime das Problem unterschiedlicher Halbwertszeiten zu berücksichtigen ist.

Bei NNRTI-haltigen Kombinationen
Bei Absetzen einer NNRTI-haltigen Kombination muss den langen Halbwertszeiten der NNRTI und der durch sie ausgelösten Enzyminduktion Rechnung getragen werden, um das Risiko einer Resistenzentwicklung zu verringern.

Hier bieten sich zwei Strategien an:

  1. Austausch des NNRTI zunächst gegen Proteaseinhibitor ("replacing"), also durch eine Substanz mit kurzer Halbwertszeit und hoher genetischer Barriere. Nach ca. 2 Wochen kann die Therapie dann durch gleichzeitiges Absetzen aller Medikamente unterbrochen werden.
  2. Fortsetzen der übrigen Therapie nach Absetzen des NNRTI ("staggered"): In diesem Fall werden die übrigen Substanzen noch sieben Tage weitergegeben.

 Back to Top

 

Valid XHTML 1.0 Transitional