cme.medlearning.de - CME Logo

Einfluss der Tablettenzahl auf die Adhärenz

Besonders seit Einführung der Kombinationstherapie war eine HAART in der Vergangenheit oft mit der Einnahme einer Unzahl von Tabletten verbunden (ich selbst habe zeitweise ca. 40 - 45 Tabletten täglich eingenommen).

Erfreulicherweise hat sich dieses in den letzten Jahren geändert und damit die HIV-Therapie erheblich vereinfacht.

Dies führte zu einer sehr wesentlichen Erleichterung für die Patienten, sodass die Adhärenz dadurch wesentlich vereinfacht wurde.

Besonders Menschen, die Schwierigkeiten mit dem Schlucken von Tabletten haben, profitieren davon.

Gerade bei einer Initial-Therapie sollte der Arzt abklären, ob z. B. Schluckbeschwerden bestehen und die gewählte HAART auch auf die Anzahl der Tabletten hin überprüfen.

 Back to Top

 

Valid XHTML 1.0 Transitional