cme.medlearning.de - CME Logo

Adhärenzraten

Adhärenzraten für individuelle Patienten werden üblicherweise als der Anteil der vom Arzt verschriebenen Dosen einer Medikation beschrieben, der von den Patienten in einem bestimmten Zeitraum tatsächlich eingenommen wird. Weitergehende Definitionen der Adhärenzraten schließen Daten zum Zeitpunkt der Dosiseinnahme sowie zur tatsächlich z. B. täglich eingenommenen Dosis ein.

Berechnungsbeispiel
Ein Beispiel zur Berechnung der Adhärenzrate: Ein Patient soll wegen einer Infektion 1 Tablette eines Antibiotikums 4 x täglich über 1 Woche einnehmen.

Wie hoch ist Ihrer Ansicht nach die Compliance des Patienten, wenn er nur 2 Tabletten täglich über 5 Tage einnimmt?

8 %

20 %

36 %

72 %

 

Die Adhärenzraten betragen bei chronischen Erkrankungen im Allgemeinen ca. 50 %, d. h. nur etwa die Hälfte der Patienten nimmt die verschriebene Medikation korrekt ein (10-12).

 Back to Top

 

Valid XHTML 1.0 Transitional