cme.medlearning.de - CME Logo

Autoreninfo

Unter Beteiligung von


Autor: Dr. med. Peter Gute

Dr. med. Peter Gute
Internist - Infektiologie mit den Schwerpunkten HIV, Hepatitis und allgemeine Infektiologie

Friedensstrasse 2
60311 Frankfurt am Main

Dr. med. Peter Gute

Lebenslauf

Studium der Humanmedizin an der J. Gutenberg Universität; Mainz und J.W. Goethe-Universität, Frankfurt

Promotion Februar 1991

Immunsuppressive Therapie der Aplastischen Anämie

Beruflicher Werdegang

November 1989 - Dezember 1998

AiP und anschließend Assistenzarzt und Wissenschaftlicher Assistent im Bereich Infektiologie (Med. Klinik III) der Universitätsklinik Frankfurt (Prof. Dr. W. Stille, Frau Prof. E.B. Helm, Prof. S. Staszewski)

1998

Facharzt für Innere Medizin

Januar 1999

Niederlassung als Internist - Infektiologie (Gemeinschaftspraxis - Infektiologikum mit Dres. Locher, Lutz, Carlebach ). Schwerpunkt: HIV, AIDS, Hepatologie, Infektiologie

Februar 2005

Anerkennung Infektiologie (DGI - Deutsche Gesellschaft für Infektiologie)

Dezember 2005

Zusatz - Schwerpunkt - Bezeichnung Infektiologie (KV Hessen)

September 2006

Anerkennung HIV-Schwerpunkt (DAGNÄ)


Autor: Dr. Ansgar Rieke

Dr. Ansgar Rieke
Gemeinschaftsklinikum Kemperhof Koblenz -
St. Elisabeth Mayen gGmbH

E-Mail: ansgar.rieke@gemeinschaftsklinikum.de

www.gemeinschaftsklinikum.de

Dr. Ansgar Rieke

28.06.1960

Geburt in Münster/ Westf.
Verheiratet, vier Kinder

1970 - 1979

Gymnasium Paulinum Münster, 1979 Abitur

1979 - 1986

Studium der Humanmedizin an der Westf. Wilhelms Universität Münster WWU, Zweitfach Kath. Theologie

1985- 1986

Prakt. Jahr Johannisstift und Klinik für Psychiatrie, Paderborn Chirurgie, Psychiatrie, Innere Medizin

1986

Ärztliche Prüfung

1986

Approbation

1986

Promotion an der Psychiatrischen Uniklinik der WWU Münster (Prof. Dr. R. Tölle) über die prämorbide Persönlichkeitsstruktur von Melancholiekranken

1986 - 2008

Tätigkeit im Klinikum Kemperhof Koblenz, Innere Medizin

1993

Arzt für Innere Medizin

1993

Aufbau einer CAPD - Versorgungseinheit

1992 - 2002

Lehrbeauftragter für das Fach Sozialmedizin an der FH Koblenz

1996

Oberarzt II. Med. Klinik

1996

Leiter der Immunologischen Ambulanz zur Versorgung von HIV und Aids Patienten

2002

Gebietsbezeichnung Nephrologie

2003

Qualifikation Infektiologie (DGI)

2005

Qualifikation zum Hygieneverantwortl. Arzt

2005

Zusatzbezeichnung Suchtmedizin. GV

2006

Qualifikation Infektiologie

2006

Suchtbeauftragter des Klinikums

2007

Lehrbeauftragter Innere Medizin an der Johannes Gutenberg Universität Mainz

Wissenschaftlicher und klinischer Interessenschwerpunkt: HIV und Niere, HIV, AIDS, Hepatitis und psychosoziale Aspekte von HIV und AIDS

Veröffentlichungen und Buchbeiträge, zahlreiche Vorträge



Holger Pfister

Holger Pfister
Kettelerallee 39
60385 Frankfurt

E-Mail: info@hiv-fortbildung.net

Holger Pfister

Holger Pfister, Bürokaufmann und selbst seit 1986 HIV-positiv, ist seit Jahren in der Beratung HIV-positiver Menschen tätig.

1992 gründete Holger Pfister die Individual HIV+ Support e. V., die er bis 1995 als hauptamtlicher Geschäftsführer vertrat. Er war und ist in unterschiedlichen Bereichen der HIV-Aufklärung und Patientenberatung aktiv tätig, etwa bei der AIDS-Aufklärung e. V. in Frankfurt, bei der er auch die erste deutsche Website zum Thema HIV erstellte. Lange Zeit gehörte auch der Besuch in Schulen (in Kooperation mit der AIDS-Aufklärung e. V. und dem HIV-Center der Uni-Klinik Frankfurt) zu seinem Tätigkeitsgebiet.

Neben der Aufklärung sieht es Holger Pfister als wesentliche Aufgabe an, das Bewusstsein über die HIV-Infektion und AIDS und den Umgang mit der Erkrankung bei Betroffenen, Betreuern sowie in der Bevölkerung und bei Entscheidungsträgern zu schärfen. Holger Pfister war an zahlreichen nationalen und internationalen Fortbildungsveranstaltungen, Kongressen und Symposien aktiv beteiligt.

Auch mehrere TV-Auftritte (ZDF, HR, etc.) gehörten in den letzten Jahren zu den von Herrn Pfister geleisteten Arbeiten, um Verständnis zu wecken für die Krankheit und die Menschen die von HIV betroffen sind.

Vor diesem Hintergrund initiierte und betreibt Holger Pfister mehrere ambitionierte Internetprojekte:

 Back to Top

 

Valid XHTML 1.0 Transitional