DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME:
Angebote und Services
Logo der CME Fortbildung "Wer muss wann zum Nieren TV?"
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Innere Medizin / Nephrologie

Wer muss wann zum Nieren TV?

CME-Bewertung (11)
4.00
CME-Views: 3.511
Kursdauer bis: 28.12.2018
Mit freundlicher Unterstützung von Baxter Deutschland GmbH
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Wer muss wann zum Nieren TV?

Die chronische Nierenkrankheit (chronic kidney disease CKD) betrifft 10-16 % der Erwachsenen in Deutschland. Mit zunehmenden Alter steigt die Zahl der Nierenkranken, was nicht auf eine normale Nierenalterung zurckgeht, sondern hufig durch die Volkskrankheiten Diabetes mellitus und arterielle Hypertonie zurckzufhren ist. Leider werden hufig nur die ca. 80.000 Dialysepatienten als Nierenkrank war genommen. Geringgradige Einschrnkungen der Nierenfunktion werden hufig bersehen. Da die Dosierung vieler Medikamente an die Nierenfunktion angepasst werden muss und chronische Nierenkrankheit auch ein eigenstndiger kardiovaskulrer Risikofaktor ist, sollte die Niere regelmig zum TV. Wie beim TV fr das Auto besteht auch der TV fr die Niere aus zwei Teilen: der Abschtzung der glomerulren Filtrationsrate (eGFR) und der Qunatifizierung der Proteinurie (im Spontanurin). Bestehen bei diesen beiden Tests Aufflligkeiten die >90 Tage anhalten sprechen wir von einer chronischen Nierenkrankheit.

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Terminale Niereninsuffizienz  und nun?"
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Innere Medizin / Nephrologie

Terminale Niereninsuffizienz und nun?

CME-Bewertung (8)
3.88
CME-Views: 2.585
Kursdauer bis: 28.12.2018
Mit freundlicher Unterstützung von Baxter Deutschland GmbH
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Terminale Niereninsuffizienz und nun?

Neben rein medizinischen Grnden spielen zahlreiche weitere Faktoren eine wichtige Rolle bei der Auswahl der verschiedenen Nierenersatzverfahren. Die Wahrung der Patientenautonomie hat bei der Entscheidungsfindung einen wesentlichen Anteil daran, welches Nierenersatzverfahren dann tatschlich durchgefhrt wird. Anhand aktueller Daten zur Patientenzufriedenheit, Berufsttigkeit, Transplantationsergebnissen und Sterblichkeit werden die beiden Blutreinigungsverfahren Hmo- und Peritonealdialyse gegenbergestellt.

Durch eine gute und umfassende Information lsst sich der Anteil an Heimdialysepatienten deutlich steigern. Wesentlichen Anteil daran hat eine gemeinsame Entscheidungsfindung (shared decision making) von Patient und behandelndem Arzt.

CME Aufrufen