Header von Alexion
Header von Alexion
DER CME-PARTNER
UNTERSTÜTZT DIESE CME:
Angebote und Services
Logo der CME Fortbildung "Up2date Myasthenia gravis  ein fallbasiertes Training"
Kursleiter
  • Allgemeinmedizin / Innere Medizin / Neurologie

Up2date Myasthenia gravis ein fallbasiertes Training

CME-Bewertung (8)
3.25
CME-Views: 1.118
Kursdauer bis: 03.09.2019
Mit freundlicher Unterstützung von Alexion Pharma Germany GmbH
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Up2date Myasthenia gravis ein fallbasiertes Training

Die Myasthenia gravis ist eine klassische Autoimmunerkrankung mit Bildung von Autoantikrpern gegen verschiedene Proteine der postsynaptischen Membran, insbesondere gegen den nikotinergen Acetylcholinrezeptor (AChR). Neben der Reduktion von funktionsfhigen Rezeptoren auf der postsynaptischen Membran zhlt auch deren Schdigung durch die chronische Aktivierung des Komplementsystems zu den wesentlichen Pathomechanismen. Im klinischen Alltag spricht eine seltene Untergruppe von Patienten mit AChR-Antikrper-positiver, generalisierter Myasthenia gravis nicht auf die Standardtherapie an und gilt als therapierefraktr. Zur Behandlung dieser Patienten ist seit August 2017 der Komplementinhibitor Eculizumab zugelassen: Der monoklonale Antikrper verhindert als terminaler Komplementinhibitor die Zerstrung der postsynaptischen Membran. (DE/AT/SOL-g/18/0076)

CME Aufrufen
Logo der CME Fortbildung "Untypisches HELLP oder atypisches HUS?  Achtung auf die Niere!"
Kursleiter
  • Frauenheilkunde und Geburtshilfe / Innere Medizin / Nephrologie

Untypisches HELLP oder atypisches HUS? Achtung auf die Niere!

CME-Bewertung (5)
4.20
CME-Views: 2.331
Kursdauer bis: 16.04.2019
Mit freundlicher Unterstützung von Alexion Pharma Germany GmbH
Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer mit 2 CME-Punkten

Untypisches HELLP oder atypisches HUS? Achtung auf die Niere!

Wenn eine Frau whrend der Schwangerschaft oder postpartal eine schwere mikroangiopathische hmolytische Anmie mit Thrombozytopenie entwickelt, mssen sofern Sepsis und Hmorrhagie ausgeschlossen werden knnen fr die Differentialdiagnose vier Syndrome bercksichtigt werden. Alle Syndrome knnen lebensgefhrlich sein und erfordern eine rasche und spezifische Therapie.

Neben der Diagnose einer thrombotisch-thrombozytopenischen Purpura (TTP) und eines durch enterohmorrhagische E. coli hervorgerufenen hmolytisch urmischen Syndroms (STEC-HUS), geht es im Speziellen um die Abgrenzung des HELLP-Syndroms vom atypischen hmolytisch-urmischen Syndrom (aHUS).

CME Aufrufen