Untersuchung des Kniegelenks

Es ist ausreichend das Innenband, das Außenband und den Apex patellae zu untersuchen, da sämtliche anderen peripatellären Druckschmerzen mit diesen eng korreliert sind.

Untersuchung des Innenbandes

Foto: Untersuchung des Innenbandes
  • Kniegelenk leicht gebeugt.
  • Ertasten des Gelenkspalts.

> In der Mitte verläuft das Innenband.

  • Mit leichtem Druck beginnen.
  • Dann den Druck erhöhen und dabei die Mimik des Kindes beobachten.
  • Bei Schmerzangaben Seitenvergleich bzw. mit ähnlichem Druck an anderen Orten vergleichen.

Untersuchung des Außenbandes

Foto: Untersuchung des Außenbandes bei leichter Beugung des Kniegelenks
  • Kniegelenk leicht gebeugt oder in der 4er Position.
  • Verlauf: Spitze des Fibulaköpfchens zum lateralen Kondylus als dünner Strang wie ein stark gespannter Draht tastbar.
  • Druck wie bei der Innenbanduntersuchung.

Untersuchung der Kniescheibenspitze (Ligamentum patellae)

Foto: Untersuchung der Kniescheibenspitze
  • Kniegelenk leicht gebeugt.
  • Am unteren Pol der Kniescheibe setzt das Ligamentum patellae an.
  • Hier bündelt sich die gesamte Kraft der Streckmuskulatur.
  • Druck wie bei der Innenbanduntersuchung.